Am 7. Spieltag kämpfen die vier Top-Favoriten untereinander um die Vorherrschaft in der Bezirksliga 15. Zwar hatte Arminia Marten mit drei Niederlagen in Folge zwischenzeitlich den Anschluss etwas verpasst, zeigte sich beim Auswärtssieg gegen Eichlinghofen am vergangenen Sonntag jedoch gut erholt.

Bezirksliga 15: 7. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Spieltag der Spitzenspiele

22. September 2006, 10:10 Uhr

Am 7. Spieltag kämpfen die vier Top-Favoriten untereinander um die Vorherrschaft in der Bezirksliga 15. Zwar hatte Arminia Marten mit drei Niederlagen in Folge zwischenzeitlich den Anschluss etwas verpasst, zeigte sich beim Auswärtssieg gegen Eichlinghofen am vergangenen Sonntag jedoch gut erholt.

Trainer „Ecki“ Eigenwillig will daher auch keine Angst vor dem verlustpunktfreien Tabellenführer VfB Habinghorst haben: „Wenn wir dieselbe Einstellung an den Tag legen wie gegen Eichlinghofen und Merklinde, bin ich mir sicher, werden wir den Platz als Sieger verlassen“, scheint für Bescheidenheit vor dem wichtigen Spiel keine Veranlassung. Nach den „unnötigen Niederlagen“ gegen Genclikspor und Merklinde und der anschließenden guten Vorstellung beim TuS Eichlinghofen, könne seiner Meinung nach nichts Besseres passieren, als das man jetzt auf den Tabellenführer trifft: „Die Habinghorster liegen uns und wir werden richtig Gas geben. Wir müssen nur aufpassen, dass wir nicht dieselben Fehler wie gegen Genclik und Merklinde machen, wo wir mit viel Herz, aber ohne Verstand gespielt haben“, war er mit der spielerischen Leistung seiner Mannschaft jeweils zufrieden.

Habinghorsts Coach Dieter Beleijew wäre bereits „mit einem Punkt in Marten zufrieden“. Nimmt man aber die bisher gezeigten Leistungen als Maßstab, würde es überraschen, wenn die Martener dem Angriffswirbel der Habinghorster widerstehen könnten. Etwas erstaunt über die Souveränität mit der seine Elf die Partien zurzeit gewinnt, zeigte sich der Übungsleiter im Gespräch: „Ich hätte nicht gedacht, dass meine Mannschaft bereits nach sechs Spieltagen zu einer solchen Leistung fähig ist. Besser kann man in der Bezirksliga nicht Fußball spielen“, schwärmt er von der 6:1 Gala-Vorstellung beim Derby in Merklinde.

Zwar müsse man jetzt nach Marten, dem einzigen Team gegen das man letzte Saison eine Niederlage eingesteckt hat, aber das verursacht bei ihm keine Kopfschmerzen: „Der Gegner muss sich nach uns richten. Wir werden genauso offensiv spielen wie letzte Woche und versuchen die Martener früh unter Druck zu setzen“.

Da beide Teams keine Ausfälle zu beklagen haben, darf man sich auf eine spannende und hoffentlich hochklassige Partie freuen.

Mindestens genauso groß sind die Erwartungen an die andere Spitzenpartie. Der Tabellenzweite, SV Yeni Genclikspor, hat am Sonntag mit der BG Schwerin den Tabellendritten zu Gast. Die Schweriner waren mit zwei Niederlagen schwach in die Saison gestartet, haben jedoch die letzten vier Begegnungen in überzeugender Manier gewonnen und scheinen nun ihren Rhythmus gefunden zu haben.

Ungeachtet der Tatsache, dass der SV Yeni beim 1:1-Unentschieden gegen BV Langendreer seine „weiße Weste“ einbüßte, war Co-Trainer Namir Mehmedović durchaus nicht unzufrieden mit der Partie gegen die Bochumer: „Die haben super gekämpft und uns nicht zur Entfaltung kommen lassen. Wenn sie immer so spielen, werden auch die anderen Mannschaften von oben da ihre Probleme haben“, macht er dem Gegner von letzter Woche ein dickes Kompliment.

Dem Spiel am Sonntag sieht er gelassen entgegen: „Für Schwerin wird das das Spiel des Jahres. Sie wollen unbedingt aufsteigen, haben die ersten beiden Begegnungen aber verloren und müssen daher kommen. Das kommt unserer Spielweise entgegen“. Aber auch eine Niederlage hat er auf der Rechnung, die für ihn allerdings auch nicht so dramatisch wäre: „Wir wollen diszipliniert, technisch gut und erfolgreich spielen und so den Zuschauern einen unterhaltsamen Nachmittag bereiten. Aber selbst wenn wir verlieren sollten, sind wir ja immer noch Zweiter“.

Den 7. Spieltag tippt Namir Mehmedović (Co-Trainer SV Yeni Genclikspor)

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren