Ab Freitag (12 Uhr) werden die Tickets für das Finale der Europa League über UEFA.com in den Verkauf gehen.

Finale Europa League

Karten ab Freitag im Verkauf

Christian Brausch
16. März 2017, 15:21 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Ab Freitag (12 Uhr) werden die Tickets für das Finale der Europa League über UEFA.com in den Verkauf gehen.

Das Finale wird am Mittwoch (24. Mai, 20:45 Uhr) in Stockholm ausgetragen. Karten sind ab einem Preis von 45 Euro erhältlich. Der Verkauf läuft bis zum 28. März 2017.

[vote]953[/vote]

Mehr als 75 Prozent der Karten werden an Fans verkauft. 37.000 der 48.000 Karten gehen in den freien Verkauf. Die beiden Finalisten erhalten bis zu 10.000 Tickets für ihre Anhänger. Die verbleibenden Eintrittskarten werden dem örtlichen Organisationskomitee, den nationalen Verbänden, den kommerziellen Partnern und den Rundfunkveranstaltern zugewiesen.

[infobox-right] Ticketpreise
Kategorie 4: 45 Euro
Kategorie 3: 70 Euro
Kategorie 2: 100 Euro
Kategorie 1: 150 Euro
Barrierefreie Eintrittskarten für behinderte Zuschauer: 45 Euro (Eintrittspreis bei Kategorie 4 und Eintrittskarte gratis)
Jugendpaket: 90 Euro (zwei Eintrittskarten der Kategorie 2 - ein Erwachsener und ein Jugendlicher unter 14 Jahren, verkauft zu ermäßigten Kategorien der Kategorie 4); Insgesamt 400 Jugendpakete (800 Eintrittskarten) zum Verkauf für die breite Öffentlichkeit.[/infobox]

Bewerber können bis zu vier Tickets pro Person beantragen. Die Eintrittskarten werden personalisiert und jeder Bewerber ist verpflichtet, seine persönlichen Daten auf dem Ticketportal zu übermitteln. Die Bewerber werden per E-Mail bis zum 7. April informiert, ob ihre Bewerbung erfolgreich war. Die Fans können auch den Status ihrer Bewerbung auf dem Ticketportal mit ihrem eigenen Benutzernamen überprüfen. Die Tickets werden bis spätestens Anfang Mai ausgeliefert und die Kosten der Lieferung sind inbegriffen.

Folgende Teams sind noch in der Europa League vertreten: Schalke, Gladbach, APOEL Nikosia, RSC Anderlecht, FK Rostov, Manchester United, FC Kopenhagen, Ajax Amsterdam, Celta Vigo, FK Krasnodar, Olympiakos Piräus, Besiktas Istanbul, KAA Gent, KRC Genk, Olympique Lyon, AS Rom.

Autor: Christian Brausch

Mehr zum Thema

Kommentieren