Am kommenden Sonntag trifft Spvgg Sterkrade 06/07 auf VFR Bottrop-Ebel. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt von Spvgg Sterkrade 06/07 ernüchternd.

BL NR 5

Spvgg Sterkrade 06/07 will Trendwende einleiten

RS
16. März 2017, 12:46 Uhr

Am kommenden Sonntag trifft Spvgg Sterkrade 06/07 auf VFR Bottrop-Ebel. Am letzten Sonntag verlief der Auftritt von Spvgg Sterkrade 06/07 ernüchternd.

Gegen SV Fortuna Bottrop 1932 e.V. kassierte man ein 1:4. Der letzte Auftritt von VFR Bottrop-Ebel verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:3-Niederlage gegen RWS Lohberg. Im Hinspiel hatte Spvgg Sterkrade 06/07 bei VFR Bottrop-Ebel die volle Punktzahl eingefahren (3:0). Bisher verbuchte Spvgg Sterkrade 06/07 elfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und neun Niederlagen. Der Gastgeber bekleidet mit 34 Zählern Tabellenposition acht. Mannschaftsintern ist Damian Vergara Schlootz mit sieben Toren der erfolgreichste Akteur.

VFR Bottrop-Ebel holte aus den bisherigen Partien vier Siege, ein Remis und 15 Niederlagen. In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte der Gast auswärts nur sieben Zähler. Zu mehr als Platz 17 reicht die Bilanz von VFR Bottrop-Ebel derzeit nicht. 40:74 – das Torverhältnis von VFR Bottrop-Ebel spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Die Hintermannschaft von VFR Bottrop-Ebel ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von Spvgg Sterkrade 06/07 mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Gegen VFR Bottrop-Ebel soll für Spvgg Sterkrade 06/07 das möglich werden, was in den letzten vier Spielen verwehrt geblieben ist: ein dreifacher Punktgewinn. Spvgg Sterkrade 06/07 geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor VFR Bottrop-Ebel.

Autor: RS

Kommentieren