SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf TuS Eichlinghofen.

BL W 9

SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 mit breiter Brust

RS
16. März 2017, 13:52 Uhr

SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf TuS Eichlinghofen.

Gegen Teut. SuS Waltrop sprang für TuS Eichlinghofen zuletzt eine Punkteteilung heraus (1:1). Am Sonntag wies SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 Westf. Gelsenkirchen mit 5:2 in die Schranken. Im Hinspiel verbuchte SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 auf heimischem Terrain mit 2:0 einen Sieg. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte TuS Eichlinghofen in den vergangenen fünf Spielen. Der bisherige Ertrag des Gastgebers in Zahlen ausgedrückt: sieben Siege, vier Unentschieden und acht Niederlagen. Mit 25 Zählern aus 19 Spielen steht TuS Eichlinghofen momentan im Mittelfeld der Tabelle.

SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz des Gasts mit ansonsten zehn Siegen und drei Remis. Mit 33 Punkten auf der Habenseite steht SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 derzeit auf dem vierten Rang. Die Offensive von SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 49-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 hat mit Suri Ucar und Martin Kapitza zwei sehr torgefährliche Spieler in den eigenen Reihen.

Vor allem die Offensivabteilung von SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 muss TuS Eichlinghofen in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. TuS Eichlinghofen bekommt es mit einer harten Nuss zu tun. In der Fremde weiß SpVg Blau Gelb Schwerin 20/26 bislang zu überzeugen. TuS Eichlinghofen steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Autor: RS

Kommentieren