VFB Lünen empfängt Westfalia Wethmar. VFB Lünen musste sich im vorigen Spiel FC Nordkirchen mit 1:0 beugen.

BL W 8

Westfalia Wethmar im Aufwärtstrend

RS
16. März 2017, 14:19 Uhr

VFB Lünen empfängt Westfalia Wethmar. VFB Lünen musste sich im vorigen Spiel FC Nordkirchen mit 1:0 beugen.

Westfalia Wethmar dagegen muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt. Die Mannschaften hatten sich remis mit 1:1 getrennt. In den jüngsten fünf Auftritten brachte VFB Lünen nur einen Sieg zustande. Der Gastgeber verbuchte insgesamt sieben Siege, drei Remis und zehn Niederlagen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für VFB Lünen: Von den insgesamt 24 Punkten wurden immerhin 17 Punkte auf heimischem Boden geholt. Zu mehr als Platz 13 reicht die Bilanz von VFB Lünen derzeit nicht. Die Defensive von VFB Lünen muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 45-mal war dies der Fall.

Westfalia Wethmar tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Nur dreimal gab sich der Gast bisher geschlagen. Westfalia Wethmar holte bisher nur zehn Zähler auf fremdem Geläuf. Mit 35 Punkten auf der Habenseite steht Westfalia Wethmar derzeit auf dem dritten Rang. Erfolgsgarant von Westfalia Wethmar ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 53 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Westfalia Wethmar hat mit Tim Heptner und Till Kowalski zwei sehr torgefährliche Spieler in den eigenen Reihen.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von VFB Lünen sein: Westfalia Wethmar versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht Westfalia Wethmar hieße. Unwohl fühlt sich VFB Lünen in der Außenseiterrolle jedoch auch nicht.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren