TuS Ascheberg trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf BV Viktoria Kirchderne.

BL W 8

BV Viktoria Kirchderne misst sich mit TuS Ascheberg

RS
16. März 2017, 11:55 Uhr

TuS Ascheberg trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf BV Viktoria Kirchderne.

Gegen TSC Eintracht Dortmund sprang für BV Viktoria Kirchderne zuletzt nur eine Punkteteilung heraus (1:1). Zuletzt holte TuS Ascheberg dagegen einen Dreier gegen Werner SC (2:1). TuS Ascheberg kam im Hinspiel gegen BV Viktoria Kirchderne zu einem knappen 2:1-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit? Zuletzt gewann BV Viktoria Kirchderne etwas an Boden. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte der Gastgeber in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss BV Viktoria Kirchderne diesen Trend fortsetzen. Die bisherige Ausbeute von BV Viktoria Kirchderne: sieben Siege, vier Unentschieden und neun Niederlagen. Die besten Torjäger von BV Viktoria Kirchderne sind Patrick Kramer, der bisher zwölf Tore erzielte und Noureddien El Yahyaoui, der bereits achtmal traf.

In den jüngsten fünf Auftritten brachte TuS Ascheberg nur einen Sieg zustande. Bisher verbuchte der Gast viermal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen sechs Unentschieden und zehn Niederlagen. Auf fremdem Terrain reklamierte TuS Ascheberg erst acht Zähler für sich. TuS Ascheberg rangiert mit 18 Zählern auf dem 15. Platz des Tableaus. Im Angriff von TuS Ascheberg herrscht Flaute. Erst 21-mal brachte TuS Ascheberg den Ball im gegnerischen Tor unter. Das interne Torranking von TuS Ascheberg führt Fernando Manfredi mit fünf Treffern an.

Die Hintermannschaft von TuS Ascheberg ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von BV Viktoria Kirchderne mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. TuS Ascheberg steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren