In der Sitzung des Stadtrates kamen gestern die Zahlen der MSV-Stadionprojekt-Gesellschaft auf den Tisch.

MSV

Stadiongesellschaft ist überschuldet

Dirk Retzlaff
13. März 2017, 19:21 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

In der Sitzung des Stadtrates kamen gestern die Zahlen der MSV-Stadionprojekt-Gesellschaft auf den Tisch.

Im Wirtschaftsjahr 2015/16 erwirtschaftete die Gesellschaft einen Gewinn von 61 124,21 Euro. Tiefrote Zahlen gibt es aber auch. Die Stadion-KG ist mit 2,501 Millionen Euro bilanziell überschuldet. Das ist nicht schön, aber – noch – nicht dramatisch. „Auf Grund einer positiven Fortführungsprognose nach Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen führt die Überschuldung nicht zu insolvenzrechtlichen Konsequenzen“, heißt es in der Ratsvorlage.

Der MSV ist mit seiner KGaA der einzige Arena-Mieter. Entsprechend fällt der Ausblick in dem Ratspapier aus: „Der Fortbestand der Gesellschaft hängt vom wirtschaftlichen und sportlichen Erfolg ab.“

Autor: Dirk Retzlaff

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren