Ein wahres Torfestival lieferten sich SC Obersprockhövel und SSV Buer 07/28, das schließlich mit 4:3 endete.

LL W3

Torspektakel zwischen Obersprockhövel und Buer

RS
13. März 2017, 07:43 Uhr

Ein wahres Torfestival lieferten sich SC Obersprockhövel und SSV Buer 07/28, das schließlich mit 4:3 endete.

Die Ausgangslage sprach für SC Obersprockhövel, was sich mit einem knappen Sieg bestätigte. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte SSV Buer 07/28 mit 1:0 gewonnen.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei SC Obersprockhövel Najdanovic und Zebrowski für Rosenbach und Henning aufliefen, starteten bei SSV Buer 07/28 Keysberg, Rogowski und Jürgensen statt Woberschal, Moritz und van den Boom.

Moritz Schrepping machte in der 13. Minute das 1:0 von SC Obersprockhövel perfekt. Niklas Niedergethmann versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gastgeber (24.) Mike Rogowski nutzte die Chance für SSV Buer 07/28 und beförderte in der 32. Minute das Leder zum 1:2 ins Netz. Die Pausenführung von SC Obersprockhövel fiel knapp aus. In der 58. Minute war Rogowski mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Schrepping (59.) und Leon Tank (63.) brachten SC Obersprockhövel mit zwei schnellen Treffern nach vorne. Es folgte der Anschlusstreffer für SSV Buer 07/28 – bereits der dritte für Rogowski. Nun stand es nur noch 3:4 (74.). Als Schiedsrichter Marcel Skorupa (Dortmund) die Begegnung beim Stand von 4:3 letztlich abpfiff, hatte SC Obersprockhövel die drei Zähler unter Dach und Fach.

Durch den Erfolg rückt SC Obersprockhövel auf die fünfte Position der Landesliga Westfalen 3 vor. Die Offensivabteilung von SC Obersprockhövel funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 40-mal zu. Seit drei Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, SC Obersprockhövel zu besiegen.

Durch diese Niederlage fällt SSV Buer 07/28 in der Tabelle auf Platz sieben. Der Gast hat das Pech weiterhin gepachtet. In diesem Spiel setzte es bereits die dritte Pleite am Stück. Am nächsten Sonntag (15:15 Uhr) reist SC Obersprockhövel zu VfB Günnigfeld, am gleichen Tag begrüßt SSV Buer 07/28 SV Hilbeck vor heimischem Publikum.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren