Das ist verdammt lange her. Am 30. Oktober vergangenen Jahres ist Firtinaspor Wanne der bisher letzte Sieg in der Fußball-Landesliga gelungen, das war ein 4:0 gegen den VfL Kemminghausen.

LL WF 3

Firtiaspor will endlich wieder einen Sieg

Sf
11. März 2017, 08:47 Uhr

Das ist verdammt lange her. Am 30. Oktober vergangenen Jahres ist Firtinaspor Wanne der bisher letzte Sieg in der Fußball-Landesliga gelungen, das war ein 4:0 gegen den VfL Kemminghausen.

In den anschließenden sechs Liga-Spielen gab es fünf Niederlagen und ein Unentschieden, der zwischenzeitliche Kontakt zur Spitze ist längst abgerissen. An diesem Sonntag (Anstoß 15 Uhr) beim SV Hilbeck soll die Reihe siegloser Spiele für Firtinaspor endlich enden.

„Es wird mal wieder Zeit. Wir wollen auf alle Fälle endlich wieder einen Dreier“, sagt Firtinaspor-Sprecher Steffen Baum. Allerdings ist noch offen, ob die Wanner am Sonntag tatsächlich die Gelegenheit bekommen, in Hilbeck um Punkte zu kämpfen. Denn, so Baum, noch sei eine kurzfristige Absage möglich, weil Hilbeck auf Naturrasen spielt.
Unter der Woche hat sich der Aufsteiger noch einmal mit dem jüngsten 2:4 gegen den SC Obersprockhövel beschäftigt: „Wir haben die Fehler noch einmal angesprochen“, so Baum. Was das Team brauche: Den vollen Einsatz von der ersten Minute an. Und nicht erst später, wie im Spiel gegen Obersprockhövel viel zu spät, um das Spielgeschehen dann noch einmal drehen zu können.

„Reine Kopfsache“, sagt Steffen Baum. Hilbeck ist als Drittletzter nur zwei Zähler vom vorletzten (Abstiegs-) Platz entfernt und pausierte am vergangenen Wochenende, das Gastspiel in Bochum-Linden war abgesagt worden. Das Hinspiel hat Firtinaspor auf eigenem Platz 1:0 gewonnen. Einer von bisher sechs Saisonsiegen des Aufsteigers Firtinaspor.

Autor: Sf

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren