Die SG Wattenscheid musste ihren 3:0-Heimsieg gegen die Sportfreunde Siegen offenbar teuer bezahlen.

RL West

Schock für die SGW! Saisonaus für Erwig-Drüppel

Robert Bauguitte
06. März 2017, 23:11 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Die SG Wattenscheid musste ihren 3:0-Heimsieg gegen die Sportfreunde Siegen offenbar teuer bezahlen.

Auch der nächste Leistungsträger der Lohrheidekicker wird 09-Trainer Farat Toku erst einmal länger fehlen. Der 25-jährige Flügelflitzer [person=2105]Jonas Erwig-Drüppel[/person] hatte sich am Samstag in der Partie gegen die Sportfreunde Siegen (3:0) nach einer knappen halben Stunde verletzt und musste für Aaram Abdelkarim ausgewechselt werden.

Zunächst hatte nichts auf eine schwere Verletzung hingedeutet. Dann folgte am Montag allerdings die Schock-Diagnose: Erwig-Drüppel hat sich einen Syndesmosebandriss zugezogen und wird wohl in der Rückrunde nicht mehr für sein Team auflaufen können.

Der Ex-Verler war nach seinem Wechsel von der Poststraße an die Lohrheide sofort zum Leistungsträger gereift und hatte in 21 Spielen in dieser Saison fünf Treffer erzielt. Zu Saisonbeginn hatte Erwig-Drüppel schon wegen einer Verletzung an der Mittelhand länger pausieren müssen.

Neben Fabio Manuel Dias ist es bereits der nächste längere Ausfall für die Wattenscheider. Immerhin hofft Trainer Farat Toku auf die baldige Rückkehr von Manuel Glowacz. Ob dieser aber bereits im nächsten Spiel gegen Gladbach II zur Verfügung steht, entscheidet sich erst kurzfristig.

Autor: Robert Bauguitte

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren