YEG Hassel hat im Aufstiegsrennen einen herben Dämpfer einstecken müssen.

WL 1

Bittere Pleite für YEG Hassel in Vreden

waz
06. März 2017, 09:25 Uhr
Foto: Michael Korte

Foto: Michael Korte

YEG Hassel hat im Aufstiegsrennen einen herben Dämpfer einstecken müssen.

Die Mannschaft von Trainer Oktay Güney unterlag im Westfalenliga-Topspiel bei der Spvgg Vreden mit 0:3 und fiel auf den sechsten Tabellenplatz zurück. Der Rückstand auf den neuen Spitzenreiter Delbrücker SC beträgt sechs Punkte. Von einem möglichen Aufstieg möchte Güney nichts mehr hören. „Uns wurden ganz klar die Grenzen aufgezeigt“, sagte er. „Vreden war in allen Belangen die bessere Mannschaft und hat das Spiel verdient gewonnen. Die Vredener waren total heiß und meine Spieler überhaupt nicht.“

Erklären kann sich Güney den enttäuschenden Auftritt im Hamaland-Stadion nicht. „Ich muss erstmal eine Nacht darüber schlafen, bevor ich was Falsches sage“, erklärte er am Sonntagabend.

Torwartfehler führt zum Rückstand

In der 26. Minute geriet Hassel nach einem Fehler von Torwart Thorben Krol in Rückstand, Carlo Korthals war der Torschütze. Auch beim 0:2 durch Jose Paul Zuniga Murillo, das kurz vor der Halbzeitpause fiel, machte der Hasseler Torwart nicht den sichersten Eindruck. Aber auch Samet Ural patzte vor dem zweiten Gegentor. Das 0:3 fiel in der letzten Spielminute, als die Partie schon längst entschieden war durch Hendrik Nünning. „Das war eine ganz schlechte Leistung vom gesamten Team, zu dem auch ich mich zähle“, sagte der YEG-Trainer. Vreden steht nach dem Heimsieg auf dem zweiten Tabellenplatz und hat im Aufstiegsrennen die deutlich besseren Karten.

Autor: waz

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren