Der Vorfall liegt schon ein Jahr zurück. Am 6. März 2016 hatten 40 mit Sturmhauben vermummte Menschen BVB-Fans im RE 6 überfallen, ihnen Fan-Utensilien geklaut und sie teilweise geschlagen.

Polizei

Öffentliche Fahndung nach 9 Angreifern auf BVB-Fans

we
05. März 2017, 15:37 Uhr

Der Vorfall liegt schon ein Jahr zurück. Am 6. März 2016 hatten 40 mit Sturmhauben vermummte Menschen BVB-Fans im RE 6 überfallen, ihnen Fan-Utensilien geklaut und sie teilweise geschlagen.

Jetzt bittet die Bundespolizei um Hilfe. Sie sucht öffentlich nach neun unbekannten Tatverdächtigen, die durch die Videoüberwachung in einem Zug zu erkennen sind.

Die Polizei fragt: Wer kennt die auf den Bildern abgelichteten Personen? Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort der Personen geben?

Insgesamt konnten bislang zehn Tatverdächtige aus dem Großraum Mönchengladbach ermittelt werden. Sie sollen an dem Überfall im RE 6 beteiligt gewesen sein. Vor einem Jahr wurden die BVB-Fans attackiert. Zeugen sagten damals nach Angaben der Bundespolizei aus, dass ein Großteil der Dortmunder Fans eingeschüchtert die Fanutensilien hergegeben hätte. Die Angreifer hätten damit gedroht, bei einer Weigerung werde man die Fans kaputt- bzw. totschlagen. Und hätten auch so auf sie eingeschlagen. Zudem wurden mehreren BVB-Anhängern gewaltsam Fanschals vom Hals gerissen.

„Mindestens einer wurde dabei sichtbar am Nacken verletzt“, erklärte Bundespolizeisprecher Volker Stall damals. „Bei den Überfallenen hat es sich offenkundig nicht um Mitglieder einer Ultra-Gruppe gehandelt, sondern um normale Fans.“

Hinweise nimmt die Polizei entgegen

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter 0800 6 888 000 (kostenfrei) oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Autor: we

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren