Ewald Lienen wird gefeiert: Der Trainer des Zweitligisten St. Pauli setzte sich für Fans ein, die weite Fahrten auf sich nehmen, um ihr Team zu unterstützen.

St. Pauli

Warum Fußballfans Ewald Lienen feiern

Andreas Ernst
03. März 2017, 16:09 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Ewald Lienen wird gefeiert: Der Trainer des Zweitligisten St. Pauli setzte sich für Fans ein, die weite Fahrten auf sich nehmen, um ihr Team zu unterstützen.

Ein Plädoyer für Fankultur von Ewald Lienen ist zu einem Hit im Internet geworden. Der Trainer des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli erklärte vor dem Auswärtsspiel seines Teams bei 1860 München (Samstag, 13 Uhr) in einer Pressekonferenz, dass seine Spieler eine Verantwortung "bis zum Abwinken" für die Fans haben, die sich morgens um drei, vier Uhr auf den Weg machen würden und Probleme im Privatleben riskieren, um ihre Mannschaft zu unterstützen.

Lienen: "Viele vernachlässigen ihr Privatleben"

Das Video, das bei YouTube verbreitet wird, hatte nach einem Tag schon knapp 34.000 Aufrufe. Lienen sagte unter anderem: "Ich rede nicht von den gut betuchten Leuten, die sich am Freitagabend um 18 Uhr in die Maschine setzen, nach München fliegen, in Schwabing essen gehen, einen Stadtbummel machen und sich dann zur Arena fahren. Ich rede von denjenigen, die uns 90 Minuten leidenschaftlich unterstützen, die seit drei, vier Uhr morgens unterwegs sind, alles Mögliche mitschleppen, durch die Welt fahren und dann da sind, um uns zu unterstützen. Ich glaube, darüber muss sich jeder einzelne Spieler bewusst sein, dass dies eine unglaubliche Investition ist, die diese Fans machen. Ich weiß auch, dass viele dabei sind, die dabei ihr Privatleben vernachlässigen, wo sie dann vielleicht Probleme bekommen, wenn sich einer so derartig auf einen Klub einlässt, auch schon einmal Probleme in seiner Beziehung bekommt. Es macht schon Sinn, mit jemandem zusammen zu sein, der mitfährt. Sonst sehen die sich gar nicht mehr. Jeder Spieler sollte sich klar sein, was wir für eine Verantwortung diesen Leuten gegenüber haben. Und zwar bis zum Abwinken. Bis zum Abwinken. Gerade, insbesondere in solchen Spielen." Das Fußball-Magazin "11Freunde" feierte Lienen: "Wir haben nichts zu ergänzen. Stark, Ewald! Er spricht uns aus der Seele."

[video]youtube,https://www.youtube.com/watch?v=ZWkjeCG-T3k[/video]

Nach einer katastrophalen Hinrunde hat Lienen sein Team wieder in die Spur gebracht. Durch den 5:0-Erfolg über den Karlsruher SC kletterte St. Pauli auf den 15. Platz. Sollte St. Pauli auch das Spiel in München gewinnen, wäre der Anschluss ans Mittelfeld hergestellt. Lienen ist bei den Fans sehr beliebt. Die Hamburger Rap-Band Fettes Brot widmete Lienen einen Song.

Autor: Andreas Ernst

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren