Neun Tore unter Flutlicht: Die SG Wattenscheid und Borussia Dortmund boten den 1.500 Fans beim Solidaritäts-Kick zugunsten der 09er viele Offensiv-Aktionen. Am Ende setzte sich der Favorit 7:2 (3:0) durch. Dirk Helmig, Trainer der Wattenscheider, sah für sein Team Tore von Hubertus Thiers und Khaled Merhi:

Wattenscheid: Gelungener Abend gegen BVB

"Ich ärgere mich nicht über das Ergebnis"

tt
08. September 2007, 13:08 Uhr

Neun Tore unter Flutlicht: Die SG Wattenscheid und Borussia Dortmund boten den 1.500 Fans beim Solidaritäts-Kick zugunsten der 09er viele Offensiv-Aktionen. Am Ende setzte sich der Favorit 7:2 (3:0) durch. Dirk Helmig, Trainer der Wattenscheider, sah für sein Team Tore von Hubertus Thiers und Khaled Merhi: "Ich ärgere mich nicht über das Ergebnis. Die Kulisse war ganz okay, sicherlich wünscht man sich immer noch ein paar mehr Fans, aber der BVB hatte auch nicht alle Mann zur Verfügung."

Helmig weiter: "Außer Roman Weidenfeller waren noch sechs andere Profis im Einsatz. Meine Jungs haben sich darüber gefreut, zur Abwechslung Mal gegen Leute anzutreten, die sie sonst nur aus dem Fernsehen kennen."

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren