Gladbach und Schalke stehen im Achtelfinale der Europa League. Und die Auslosung ergab den Knaller. Die beiden Bundesligisten spielen gegeneinander.

Europa League

Knaller - Schalke trifft auf Gladbach

Christian Brausch
24. Februar 2017, 14:04 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Gladbach und Schalke stehen im Achtelfinale der Europa League. Und die Auslosung ergab den Knaller. Die beiden Bundesligisten spielen gegeneinander.

Die Paarungen werden am Freitag ab 13 Uhr in Nyon ausgelost (live in unserem Ticker).

Die Auslosung läuft

Celta Vigo - Krasnodar
APOEL Nikosia - RSC Anderlecht
FC Schalke 04 - Mönchengladbach
Olympique Lyon - AS Rom
FK Rostov - Manchester United
Olympiakos Piräus - Besiktas Istanbul
KAA Gent - KRC Genk
FC Kopenhagen - Ajax Amsterdam

Das Finale steigt übrigens am 24. Mai in Stockholm. Die Schweden wünschen sich natürlich Zlatan Ibrahimovic im Endspiel...

Schalke-Legende Mike Büskens bei Sky: "Machetti sagt gerade, die Spannung sei sehr hoch. Sehen viele Fans genauso. Die würden gern auf das Vorgeplänkel verzichten."

Patrik Andersson zieht die Lose. Mike Büskens: "Ich habe schon schmerzliche Erinnerungen an Andersson."

Gladbach-Trainer Dieter Hecking sagt über die Auslosung: “Ich wünsche mir ein leichtes Los mit einer nicht so weiten Reise. Und bitte nicht Schalke 04. Ein deutsch-deutsche Duell braucht sicher niemand.”

Top-Favorit ist Manchester United mit Star-Trainer José Mourinho und Stürmer Zlatan Ibrahimovic. Auch für ManUnited ist der Wettbewerb interessant, da sich der Sieger für die Champions League qualifiziert.

Zwölf nationale Verbände sind im Achtelfinale vertreten - das gab es noch nie.

Es gibt übrigens keine Setzlisten. Jeder kann gegen jeden spielen - möglich ist also auch ein direktes Duell zwischen Schalke und Mönchengladbach.

In den letzten drei Jahren hat jeweils der FC Sevilla die Europa League gewonnen.

Die Mannschaften im Überblick:
Schalke 04 (Deutschland), Borussia Mönchengladbach (Deutschland) Manchester United (England), FK Krasnodar (Russland), FK Rostow (Russland), RSC Anderlecht (Belgien) Olympiakos Piräus (Griechenland), Ajax Amsterdam (Niederlande), AS Rom (Italien), Besiktas Istanbul (Türkei) APOEL Nikosia (Zypern), Olympique Lyon (Frankreich), KRC Genk (Belgien), FC Kopenhagen (Dänemark), KAA Gent (Belgien), Celta Vigo (Spanien)

Das Achtelfinale wird am 9. (Hinspiele) und 16. März (Rückspiele) ausgetragen.

Autor: Christian Brausch

Mehr zum Thema

Kommentieren