Die U19 des FC Schalke 04 hat eine Woche vor dem Spitzenderby gegen den BVB noch einmal ordentlich Moral bewiesen.

Schalke U19

Elgert-Elf beweist gegen Gladbach tolle Moral

Timotheus Eimert, Stefan Loyda
19. Februar 2017, 17:15 Uhr
Foto: Martin Möller

Foto: Martin Möller

Die U19 des FC Schalke 04 hat eine Woche vor dem Spitzenderby gegen den BVB noch einmal ordentlich Moral bewiesen.

Einen 0:2-Halbzeitrückstand drehte die Mannschaft von Trainer Norbert Elgert in ein 2:2-Remis. Die Schlüsselszene des Spiels war dabei zweifellos der Elfmeter, der zum Anschlusstreffer für die Knappen führte. Lennart-Marten Czyborra war aufgerückt und wurde gelegt, unter harschen Protesten der Mönchengladbacher entschied Schiedsrichter André Klein auf Strafstoß. Jannis Kübler verwandelte, nur zwei Minuten später erzielte Haji Wright den Ausgleich.

"Das war die Fehlentscheidung des Spiels", urteilte Gladbachs Trainer Thomas Flath nach dem Spiel. Großer Ärger, dass dies den kleinen Fohlen möglicherweise Punkte gekostet hat, herrschten beim Borussen-Coach jedoch nicht. Zu stolz war der 52-Jährige, der auch schon für die Nationalmannschaft Nepals verantwortlich war, über die Leistung seines Teams: "Ein Riesenkompliment an die Jungs. Wir hatten den Spitzenreiter am Rande der ersten Niederlage. Da sieht man, dass auch bei uns gute Nachwuchsarbeit geleistet wird." Die Treffer für Mönchengladbach erzielten Mirza Mustafic (3.) und Florian Schikowski (26.).

Auch Schalkes Trainer Elgert zeigte sich nach dem Remis zufrieden mit seinem Team: "Ich bin nicht enttäuscht, im Gegenteil. Mönchengladbach ist ein spielstarker Gegner, der bekanntlich auch gute Nachwuchsarbeit leistet." Das hätten sie auch mit dem Sieg über den FC Barcelona in der UEFA Youth League bewiesen. "Von daher waren wir auch überhaupt nicht überrascht von ihrem Auftreten."

Durch den 3:0-Sieg des Verfolgers Borussia Dortmund schrumpfte der Vorsprung auf fünf Punkte. Am kommenden Samstag kommt es in Dortmund zum U19-Revierderby. Elgert: „Um die Moral meiner Mannschaft mache ich mir keine Gedanken. Wir sind weiterhin ungeschlagen.“

Autor: Timotheus Eimert, Stefan Loyda

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren