Der SC Verl reist am Freitagabend ins benachbarte Rheda-Wiedenbrück. Dort warten ab 19 Uhr der SC Wiedenbrück auf die Mannschaft von der Poststraße.

SC Verl

Golombek muss auf Stamm-Trio verzichten

Krystian Wozniak
17. Februar 2017, 10:26 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Der SC Verl reist am Freitagabend ins benachbarte Rheda-Wiedenbrück. Dort warten ab 19 Uhr der SC Wiedenbrück auf die Mannschaft von der Poststraße.

SCV-Trainer Andreas Golombek muss in dem Kreisderby an der Rietberger Straße auf Nico Hecker, Matthias Haeder (beide Aufbautraining) und Daniel Mikic (Muskelfaserriss) verzichten. "Das sind drei sehr wichtige Jungs für uns. Aber wir sind eine Mannschaft und jetzt werden eben andere Spieler ihre Chance erhalten", sagt "Golo". Hinter dem Einsatz von Fabian Großeschallau (Grippe) steht noch ein Fragezeichen.

In der vergangenen Saison konnte Verl mit 1:0 in Wiedenbrück gewinnen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren