Das war nicht der Abend von Pierre-Emerick Aubemeyang. Der BVB-Torjäger vergab beim 0:1 (0:0) in Lissabon einen Elfmeter.

BVB-Noten

Aubas schwärzester Abend seiner Karriere

Andreas Ernst
14. Februar 2017, 22:54 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Das war nicht der Abend von Pierre-Emerick Aubemeyang. Der BVB-Torjäger vergab beim 0:1 (0:0) in Lissabon einen Elfmeter.

Die BVB-Profis in der Einzelkritik:
Roman Bürki: Er wurde nur selten gefordert - und hatte in der entscheidenden Szene Pech. Nach Luisaos Kopfball tauchte Benfica-Torjäger Mitroglou frei vor seinem Tor auf und kam glücklich an den Ball. Der Keeper sah zwar unglücklich aus, war aber machtlos.[b] Note: 3

Lukasz Piszczek:[/b] Er verlor vor dem Gegentor das entscheidende Kopfballduell gegen Luisao (48.) - allerdings ist der Abwehr-Koloss auch sehr schwer zu kontrollieren. Sonst erlaubte er sich nicht viele Patzer, holte mit einem schönen Flachschuss eine Ecke heraus (57.).[b] Note: 4

Sokratis: [/b]Machte im Abwehrzentrum viel richtig - aber eben nicht alles. Nach Luisaos Kopfball ließ er Mitroglou einmal aus den Augen - direkt fiel das 0:1. [b]Note: 4

Marc Bartra: [/b]Gute Vorstellung in der Abwehr. Er stand in der Abwehr sicher, verhinderte mit gutem Stellungsspiel (33.) einen aussichtsreichen Konter und holte den Handelfmeter heraus, den Pierre-Emerick Aubameyang dann kläglich verschoss (57.). In der Nachspielzeit sah er Gelb. Note: 2-

Erik Durm: Er zeigte sich nicht oft genug - einmal verdrehte Trainer Thomas Tuchel die Augen: In der 21. Minute wurde Durm im Benfica-Strafraum unbedrängt angespielt, ließ den Ball aber über den Fuß rutschen. Das war unnötig. [b]Note: 4

Julian Weigl:[/b] Ballsicher im defensiven Mittelfeld, hatte viele Ballkontakte: Das war eine ordentliche Leistung, auch wenn er diesmal keinen championsleaguereifen Geistesblitz hatte. [b]Note: 3

Marcel Schmelzer:[/b] In der Anfangsphase sah der Kapitän in Dribblings ab und an nicht gut aus, verursachte mit einem Foul an Toto Salvio (16.) einen Freistoß in Strafraumnähe. Allerdings war er in der Offensive gefährlicher als Erik Durm auf der rechten Seite. In der Schlussphase sah er nach einem Foul die Gelbe Karte. Note: 3-

Raphael Guerreiro (bis 82.): In seiner Heimat zog er im Mittelfeld die Fäden - aber erst, nachdem der BVB die wilde Anfangsphase überstanden und das Spieltempo übernommen hatte. Gleich zwei Chancen legte er vor - in der 23. Minute vergab Ousmane Dembélé, in der 38. Minute rutschte Pierre-Emerick Aubameyang knapp am Ball vorbei. Note: 3

Ousmane Dembélé: Mit ihm hatten die Portugiesen von Beginn an Probleme. In der 11. Minute holte er sich den Ball und leitete mit einem perfekten Pass auf Aubameyang die erste große Chance des Spiels ein. Die zweite hatte er selbst: Sein Schuss wurde aber noch zur Ecke abgeblockt. In der 40. Minute wurde er von Torwart Ederson auf der Strafraumlinie klar gefoult - Schiedsrichter Rizzoli deutete aber nicht auf den Elfmeterpunkt. Note: 2-

Marco Reus (bis 82.): Er kam oft an den Ball, spielte aber nicht immer präzise genug. Vor dem 0:1 leistete er sich in der eigenen Hälfte den entscheidenden Ballverlust, der zur Ecke und dann zum Gegentor führte. Note: 4

Pierre-Emerick Aubameyang (bis 62.): Er erwischte einen der schwärzesten Abende seiner Karriere. Tiefpunkt: In der 57. Minute vergab er kläglich einen Handelfmeter, den er in die Mitte des Tores schoss - doch dort stand Torwart Ederson. Schon zuvor hatte er zwei große Chancen versiebt. Zweimal schoss er den Ball freistehend über das Tor (11./53.). Note: 6

Autor: Andreas Ernst

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren