Westfalia Hernes Trainer Christian Knappmann war nach der knappen 0:1-Niederlage gegen Rot-Weiss Essen unheimlich stolz auf seine Mannschaft.

Westfalia Herne

Auftritt gegen RWE macht den Trainer stolz

Krystian Wozniak
13. Februar 2017, 14:26 Uhr
Foto: Michael Gohl

Foto: Michael Gohl

Westfalia Hernes Trainer Christian Knappmann war nach der knappen 0:1-Niederlage gegen Rot-Weiss Essen unheimlich stolz auf seine Mannschaft.

Der Westfalenliga-Spitzenreiter ging hoch motiviert in die Partie gegen den Regionalligisten und verlang RWE alles ab. Wir sprachen mit Knappmann nach dem Spiel.

Christian Knappmann, wie bewerten Sie das Testspiel gegen ihren Ex-Klub?
Vorneweg: Einen großen Dank an Rot-Weiss Essen, dass RWE kurzfristig bereit war gegen einen Westfalenligisten zu spielen. Das ist nicht selbstverständlich. Wir haben uns sehr auf diese Partie gefreut. Ich denke, dass man das auch auf dem Platz gut sehen konnte.

Wie bewerten Sie den Test aus sportlicher Sicht?
Wir waren in der ersten halben Stunde extrem gut. Wir haben RWE stark angelaufen und aggressiv gepresst. Wir hatten viele Ballgewinne und in den ersten 30 Minuten ein Übergewicht. Leider haben wir nur das Außennetz und den Außenpfosten getroffen.

Das Gegentor war dann ärgerlich oder?
Aus einem Standard kassieren wir das Gegentor. Da ist Marcel Platzek natürlich immer gallig auf ein Tor. Schade, aber ich bin trotzdem zufrieden. Nach den vielen Wechsel war das Spiel nicht mehr so gut. Aber insgesamt bin ich unheimlich stolz auf meine Jungs. Wir sind auf die Restrunde sehr gut vorbereitet. Ich wünsche auf Rot-Weiss Essen eine starke Restrunde. Die Mannschaft besitzt viel Potenzial

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren