Sven Mailand wechselt beim Fußball-Landesligisten Viktoria Buchholz die Seiten. Der Mannschaftskapitän beendet verletzungsbedingt seine Laufbahn.

Viktoria Buchholz

Kapitän beendet seine Karriere

Dirk Retzlaff
10. Februar 2017, 18:20 Uhr
Foto: Funke Foto Services

Foto: Funke Foto Services

Sven Mailand wechselt beim Fußball-Landesligisten Viktoria Buchholz die Seiten. Der Mannschaftskapitän beendet verletzungsbedingt seine Laufbahn.

Ab sofort ist der 27-Jährige an der Sternstraße als Sportlicher Leiter der Senioren-Abteilung tätig.

Mailand hatte sich unlängst in einem Testspiel einen Kreuzbandriss sowie eine Meniskusverletzung zugezogen. Der Defensivspezialist unterzieht sich am Dienstag in der Sportklinik in Asterlagen der Operation. Nun entschloss er sich, die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen. „Nach dem Schock über seine Verletzung dauerte es ein paar Tage, bis sich Sven vorstellen konnte, die Seiten zu wechseln“, sagt Viktoria-Pressesprecher Rene Markgraf.

Der Posten des Sportlichen Leiters ist neu bei der Viktoria. Der Verein suchte in den vergangenen Wochen bereits einen geeigneten Kandidaten. Mit Mailand setzen die Grün-Schwarzen auf eine interne Lösung. Sven Mailand soll bereits jetzt an der Seite von Obmann Uwe Rettig tätig werden. In den nächsten Wochen wird er zusammen mit den Trainern an die Kaderplanung der einzelnen Mannschaften für die nächste Saison in Angriff nehmen.

Am Freitag, 3. März, 18 Uhr, steht im Viktoria-Klubhaus die Abteilungsversammlung mit Neuwahlen an.

Autor: Dirk Retzlaff

Mehr zum Thema

Kommentieren