Der VfB Bottrop erhöht die Schlagzahl in seiner Vorbereitungsphase auf die anstehenden Spiele in der Bezirksliga.

VfB Bottrop

Knappe Niederlage gegen Landesligisten

WAZ
10. Februar 2017, 08:07 Uhr
Foto: Thomas Gödde

Foto: Thomas Gödde

Der VfB Bottrop erhöht die Schlagzahl in seiner Vorbereitungsphase auf die anstehenden Spiele in der Bezirksliga.

Das Team von Trainer Mevlüt Ata absolvierte am Donnerstag Abend ein Testspiel beim Landesligisten SV Dorsten-Hardt. Bei der knappen 0:1-Niederlage überzeugten die Bottroper vor allem in der zweiten Halbzeit.

Lange brauchten die Bottroper nicht, um warm zu werden. Trotz der ungemütlichen Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt. Der SV Hardt setzte seinen Gegner früh unter Druck. Das konsequente Pressing schmeckte der Ata-Elf nicht, auch wenn es ihr immer wieder gut gelang, sich spielerisch aus brenzligen Situationen zu befreien. Anfällig waren die Bottroper aber über ihre linke Abwehrseite. Über die entwickelte sich auch der Dorstener Führungstreffer nach 18 Minuten. Nach einer Flanke von Hardts Dominik Königshausen lieferte David Gajda mit einem verunglückten Klärungsversuch unfreiwillig die Vorarbeit: Johannes Liesenklas musste den Ball nur noch über die Linie drücken.

Der Landesligist hatte die Zügel bis zur Halbzeitpause fest im Griff und gute Chancen auf 2:0 zu erhöhen. Bottrops erste Chance ließ bis zur 40. Minute auf sich warten: Schönfeld scheiterte am Dorstener Torhüter.

Nach dem Seitenwechsel war der VfB deutlich besser im Spiel. Eine höher stehende Abwehrreihe und eine konsequentere Zweikampfführung sorgten dafür, dass ein Unentschieden am Ende nicht nur möglich war, sondern vielleicht auch verdient gewesen wäre. Die besten Möglichkeiten zum Ausgleich ließen Pierre Weyerhorst (60., 74.) und Samuel Kahnert (76.) liegen.

Autor: WAZ

Kommentieren