Ab 18.30 Uhr gastiert der FC Schalke 04 beim SV Sandhausen. Der Zweitligist ist sehr selbstbewusst vor dem Duell gegen Königsblau.

SV Sandhausen

"Wir haben keine Angst vor Schalke"

Krystian Wozniak
08. Februar 2017, 12:29 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Ab 18.30 Uhr gastiert der FC Schalke 04 beim SV Sandhausen. Der Zweitligist ist sehr selbstbewusst vor dem Duell gegen Königsblau.

Der SV Sandhausen ist die Überraschung in der 2. Bundesliga. Seit vier Spielen ist der SVS ohne Niederlage und gar Gegentor. Heute will der 36-jährige Fußballlehrer Kocak, der im Sommer vom Regionalligisten SV Waldhof Mannheim nach Sandhausen wechselte, mit seinen Schützlingen auch Schalke das Fürchten lehren und ins Viertelfinale des DFB-Pokals einziehen.

RevierSport sprach vor dem Spiel mit Sandhausens Coach Kocak.

Kenan Kocak, wie groß ist die Vorfreude auf dieses Highlight?
Wir sind alle heiß auf Schalke. Das ist ein Pflichtspiel gegen einen großen Klub. Wir wissen, um was es geht und freuen uns auf die Partie.

Schalke hat zuletzt 1:1-Remis bei den Bayern gespielt. Könnte es sein, dass S04 Sandhausen jetzt auf die leichte Schulter nehmen wird
Damit beschäftigen wir uns nicht. Das Spiel wird nicht in der Nachlässigkeit der Schalker entschieden. Wenn wir unsere Form auf den Platz bringen, dann haben wir eine Chance.

Wie schätzen Sie Schalke ein?
Uns erwartet ein guter Bundesligist, der in dieser Saison einen Zick-Zack-Kurs fährt. Zuletzt hat Schalke verdient gegen Frankfurt verloren, aber auch verdient einen Punkt in München geholt. Die Hinserie in der Bundesliga war durchwachsen, dagegen haben sie sich im Europapokal in überragender Form präsentiert. Das ist ein harter Brocken für uns. Aber wir haben keine Angst vor Schalke. Wir wollen sie rauskegeln.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren