Nachdem die Partie zweimal ausgefallen ist, steht für den VfB 03 Hilden nun endlich das Pokalhighlight gegen RW Oberhausen an.

VfB Hilden

Minimale Chance nutzen

Frederic Freikamp
06. Februar 2017, 16:20 Uhr
Foto: Tanja Pickartz

Foto: Tanja Pickartz

Nachdem die Partie zweimal ausgefallen ist, steht für den VfB 03 Hilden nun endlich das Pokalhighlight gegen RW Oberhausen an.

VfB Hilden ist seit einiger Zeit gut in Form. Im Gegensatz zu den letzten Jahren findet man sich im gesicherten Bereich der Oberliga Niederrhein wieder. Nun haben Marcel Bastians und seine Mannschaft RW Oberhausen im Viertelfinale des Niederrheinpokals vor der Brust.

Die Wintervorbereitung war aus Sicht der Hildener erfolgreich. Zwar waren nicht alle Testspielergebnisse zufriedenstellend, es überwiegten jedoch die positiven Eindrücke. Auch, dass man nahezu keine Verletzten zu beklagen hatte, stimmte den VfB positiv.

Partie fiel zwei mal wetterbedingt aus

"Wir hätten uns auch im alten Jahr gefreut", so der 34-Jährige. Sowohl Hilden als auch Oberhausen ärgerten sich sehr über den erneuten wetterbedingten Ausfall der Partie.

Die Vorzeichen des Pokalsspiels sind für Marcel Bastians "eindeutig". Der Regionalligist aus Oberhausen, der Hildens Ligakonkurrenten im Testspiel 5:0 schlug, hat die haushohe Favoritenrolle inne. Trotzdem wolle man "das Testspiel nicht überbewerten".

Um die kleine Sensation perfekt zu machen, nehme man sich vor, den großen Unterschied mit "großem Willen und großer Lust" wett zu machen und so vielleicht "die kleine Chance nutzen".

Autor: Frederic Freikamp

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren