Torsten Fröhling ist nicht mehr Cheftrainer des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden.

Wehen

SVWW und Trainer Fröhling gehen getrennte Wege

RS
06. Februar 2017, 14:46 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Torsten Fröhling ist nicht mehr Cheftrainer des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden.

Nach einem gemeinsamen Analyse-Gespräch zwischen dem Aufsichtsrat, der Geschäftsführung und der sportlichen Leitung des SVWW mit dem 50-jährigen Fußballlehrer am Sonntag hat Torsten Fröhling im Interesse des Vereins am Montag seinen Rücktritt angeboten. Die Verantwortlichen des SV Wehen Wiesbaden, der seit elf Spielen in der 3. Liga auf einen Sieg wartet und in dieser Zeit in der Tabelle von Platz acht auf einen Abstiegsrang gerutscht ist, fassten gemeinsam den Entschluss, das Rücktrittsangebot anzunehmen und den Vertrag mit Fröhling mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

„Wir danken Torsten Fröhling für seine geleistete Arbeit. Er hatte in der letzten Saison den SVWW in einer sehr schwierigen Situation übernommen und durch sein großes Engagement noch zum Klassenerhalt geführt. Wir wünschen ihm für seine Zukunft nur das Allerbeste“, erklärten Aufsichtsrat, Geschäftsführung und sportliche Leitung des SV Wehen Wiesbaden. Im Zuge des Rücktritts von Torsten Fröhling wurde Co-Trainer Thomas Kupper mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt.

Als Trainer-Team auf Interimsbasis werden Sportdirektor Christian Hock, Torwart-Trainer Steffen Vogler und Videoanalyst Paul Fernie die Mannschaft betreuen. Die SVWW-Verantwortlichen arbeiten an einer zeitnahen Neubesetzung des Cheftrainerpostens.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren