Schalkes Trainer Markus Weinzierl hat sich nun doch umentschieden.

Schalke

Große Überraschungen in der Startelf

Thomas Tartemann
04. Februar 2017, 16:18 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schalkes Trainer Markus Weinzierl hat sich nun doch umentschieden.

Leihspieler Holger Badstuber darf im Duell mit seinem Stammverein FC Bayern München erstmals für die Königsblauen in einem Pflichtspiel ran. Zusammen mit Benedikt Höwedes und Naldo soll Badstuber den Laden dichthalten. Für Badstuber muss sich Matija Nastasic mit dem Bankplatz anfreunden.

Überraschend dabei ist Stürmer Guido Burgstaller, der die ganze Woche wegen muskulärer Beschwerden passen musste, jetzt aber doch grünes Licht für die Startelf gegeben hat. Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting verspürt nach seinen Adduktorenproblemen zwar Besserung, sitzt aber zunächst nur auf der Bank. Erstmals von Anfang an dabei ist Daniel Caligiuri. Der aus Wolfsburg geholte Allrounder war beim 0:1 gegen Frankfurt nur zu einem Kurzeinsatz gekommen und soll jetzt von der ersten Minute an am Schwungrad drehen. Auf der Sechser-Position bekommt der Franzose Benjamin Stambouli eine neue Chance. Für ihn muss Johannes Geis weichen. Auf der Bank halten sich neben Choupo-Moting und Geis auch Alexander Nübel (Tor), Yevhen Konoplyanka, Thilo Kehrer und Donis Avdijaj bereit. Klaas-Jan Huntelaar steht kurz nach seinem auskurierten Bänderriss noch nicht im 18er-Aufgebot. Bei den Bayern sitzen die Stammkräfte Philipp Lahm, Thiago und David Alaba auf der Bank.

Autor: Thomas Tartemann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren