Im Testspiel gegen die SpVg. Schonnebeck gelang RWE-Testspieler Konstantin Möllering ein Treffer für sein Team. Seine Verpflichtung ist indes noch nicht bestätigt.

RWE

So stehen die Chancen auf den Möllering-Transfer

Robert Bauguitte
29. Januar 2017, 07:57 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Im Testspiel gegen die SpVg. Schonnebeck gelang RWE-Testspieler Konstantin Möllering ein Treffer für sein Team. Seine Verpflichtung ist indes noch nicht bestätigt.

In seinem dritten Spiel für die Rot-Weissen gelang dem Ex-Dortmunder Konstantin Möllering ein Treffer gegen den Oberligisten Schonnebeck. Beim 2:0-Testspielsieg konnte der 26-jährige dabei durchaus auf sich aufmerksam machen und zeigte bis zu seiner Auswechslung im zweiten Durchgang ein gutes Spiel auf Seiten der Rot-Weissen.

Der mögliche Neuzugang war daher nach Abpfiff auch voll des Lobes für die Essener Mannschaft: „Ich fühle mich sehr wohl in dieser Truppe und es macht mir unheimlich Spaß, für RWE zu spielen. Das ist ein starkes Team mit vielen guten Spielern, das durchaus noch Potential nach oben besitzt.“ Bei seinem Treffer in der 41. Minute hatte ihn Dennis Malura gekonnt in Szene gesetzt. „Da hat er mich natürlich gut aussehen lassen. Den Ball musste ich nur noch per Kopf einnicken", sagte Möllering nach Spielende.

Verpflichtung ist noch nicht fix

Zu einer möglichen Verpflichtung wollte sich Möllering dagegen noch nicht äußern. Der Spieler deutete jedoch an, dass er sich vorstellen kann, das RWE-Trikot auch in Zukunft häufiger überzustreifen: „Natürlich ist das ein Thema, sonst würde ich ja keine Testspiele für Essen bestreiten. Aber da gibt es – Stand jetzt – noch keinen Vollzug.“

Auch Trainer Sven Demandt wollte die Personalie Möllering nicht kommentieren. Der Linienchef äußerte sich nur vielsagend: „Mit dem Tor hat er sicherlich eine gute Bewerbung bei uns abgegeben. Wir werden sehen, was noch passiert. Mehr möchte ich dazu aber noch nicht sagen.“

Nach RS-Informationen wollen sowohl der Verein als auch der Spieler die Zusammenarbeit dauerhaft fortsetzen. Ungeklärt ist bis dato noch, ob die Verpflichtung für RWE finanziell realisierbar ist. Auch die Vertragsdauer spielt eine gewichtige Rolle. Da der Kader nach den fünf Abgängen und der Verletzung von Jeffrey Obst jedoch stark ausgedünnt ist, spricht dennoch viel für einen Möllering-Transfer. Die Entscheidung soll zu Beginn der nächsten Woche fallen.

Mit leichter Knie-Blessur ausgewechselt

Möllering wurde am Schetters Busch in der 61. Spielminute zudem ausgewechselt. Nach kurzer Behandlung am blutenden Knie gab der Spieler aber schon wieder Entwarnung: „Das war definitiv nur aus Sicherheitsgründen. Ich bin auf dem harten Boden ohne Gegnereinwirkung auf dem Knie gelandet. Es ist aber nichts verdreht oder geschwollen.“

Autor: Robert Bauguitte

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren