Die Sportfreunde Siegen haben sich für den Abstiegskampf in der Regionalliga West die Dienste zweier Spieler gesichert.

Siegen

Sportfreunde präsentieren zwei Zugänge

Krystian Wozniak
17. Januar 2017, 17:29 Uhr
Foto: Sportfreunde Siegen

Foto: Sportfreunde Siegen

Die Sportfreunde Siegen haben sich für den Abstiegskampf in der Regionalliga West die Dienste zweier Spieler gesichert.

Alexander Mißbach und Cliff Uyimwen stoßen ab sofort zum SFS dazu und haben bei den Siegenern jeweils einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben, beide kommen vom Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach, zu dem sie im Anschluss auch zurückkehren werden.

Cliff Uyimwen ist ein in Berlin geborener Mittelstürmer, der jedoch aufgrund seiner Schnelligkeit auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden kann. Der 19-Jährige wurde in der Jugend beim 1.FC Magdeburg ausgebildet.

Alexander Mißbach ist bei den Sportfreunden Siegen kein Unbekannter: Der 23 Jahre alte Defensivspezialist hat bereits mit seinen Ex-Clubs Fortuna Düsseldorf U23 und MSV Duisburg U23 gegen die Sportfreunde gespielt, bereits vor einem Jahr gab es Kontakte zu dem 1,85 Meter großen Spieler, der sowohl als Links- als auch als Rechtsverteidiger eingesetzt werden kann.

"Wir sind froh, dass wir unsere Mannschaft für die schwere Aufgabe Abstiegskampf mit diesen beiden Spielern verstärken konnten", so Siegens Sportlicher Leiter Daniel Steuernagel. "Beide kennen wir gut, wir haben sie in Steinbach beobachtet und wir sind von ihren Qualitäten überzeugt. Die Verhandlungen mit dem TSV liefen sehr angenehm ab und wir bedanken uns bei Steinbach für die Möglichkeit, die beiden unter Vertrag nehmen zu können. Dies ist so ein Fall, wo wir die angekündigten kreativen Lösungen gefunden haben und das freut uns. Beide Spieler wissen um die Situation und sind heiß darauf, Punkte für die Sportfreunde zu holen."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren