Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar ist erneut Vater: Sein viertes Kind heißt Jim. Im Februar soll er auf den Schalker Rasen zurückkehren.

Schalke

Huntelaar ist zum vierten Mal Vater geworden

Andreas Ernst
13. Januar 2017, 13:24 Uhr
Foto: Joachim Kleine-Büning

Foto: Joachim Kleine-Büning

Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar ist erneut Vater: Sein viertes Kind heißt Jim. Im Februar soll er auf den Schalker Rasen zurückkehren.

Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar ist zum vierten Mal Vater geworden. Nach den Söhnen Seb (7) und Axel (4) sowie der Tochter Puck (3) brachte Huntelaars Lebensgefährtin Maddy am 2. Januar Sohn Jim zur Welt. Das gab Huntelaar via Twitter bekannt. Dabei leistete er sich einen lustigen Fehler: Er gab an, Jim habe bei der Geburt 4018 Kilogramm gewogen - und änderte das kurze Zeit später in "Gramm".

Huntelaar fehlt momentan wegen einer Verletzung am Außenband und musste deshalb auf die Reise ins Trainingslager nach Marbella verzichten. Schalke-Trainer Markus Weinzierl rechnet mit Huntelaars Rückkehr im Februar. Der Vertrag des 33-Jährigen läuft am Saisonende aus. Seine Zeit auf Schalke läuft nach sieben Jahren ab. Breel Embolo (bis 2021), Donis Avdijaj (bis 2019) und Franco Di Santo (bis 2019) stehen noch langfristig unter Vertrag, vor kurzem verpflichteten die Königsblauen Guido Burgstaller vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg und statteten ihn mit einem Vertrag bis 2020 aus.

Im Gespräch ist seit längerem eine Rückkehr zu seinem Stammverein Ajax Amsterdam. Einen Wunsch hat der Torjäger aber noch. Im WAZ-Interview verriet er im Sommer: „Der Pokalsieg mit Schalke war ein absolutes Highlight – um das noch einmal zu erleben, würde ich alles tun.“

Der aktuelle Schalke-Kader:

Tor: Ralf Fährmann, Fabian Giefer, Alexander Nübel, Timon Wellenreuther

Abwehr: Benedikt Höwedes, Holger Badstuber, Matija Nastasic, Naldo, Junior Caicara, Sead Kolasinac, Dennis Aogo, Thilo Kehrer, Atsuto Uchida, Phil Neumann, Sascha Riether, Abdul Rahman Baba, Coke.

Mittelfeld: Max Meyer, Leon Goretzka, Johannes Geis, Nabil Bentaleb, Yevhen Konoplyanka, Benjamin Stambouli, Alessandro Schöpf, Sidney Sam.

Sturm: Klaas-Jan Huntelaar, Guido Burgstaller, Fabian Reese, Eric Maxim Choupo-Moting, Bernard Tekpetey, Donis Avdijaj, Breel Embolo, Franco Di Santo.

Wer noch gehen kann: Timon Wellenreuther, Sidney Sam, Junior Caicara.

Autor: Andreas Ernst

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren