Schock für den Fußball-Westfalenligisten SV Horst 08: Torjäger Seyit Ersoy hat sich am Schollbruch abgemeldet, ohne ein neues Ziel genannt zu haben.

SV Horst 08

Cengelcik kommt, Torjäger hat sich abgemeldet

waz
10. Januar 2017, 04:07 Uhr
Foto: Heinrich Jung

Foto: Heinrich Jung

Schock für den Fußball-Westfalenligisten SV Horst 08: Torjäger Seyit Ersoy hat sich am Schollbruch abgemeldet, ohne ein neues Ziel genannt zu haben.

Er war erst im vergangenen Sommer vom SuS Stadtlohn nach Horst gewechselt. Seyit Ersoy machte im ersten Halbjahr dieser Saison alle 17 Punkt-Spiele mit und erzielte elf Treffer. Seinen Glanztag hatte er in der Partie beim Tabellenführer Westfalia Herne, als ihm beim Horster 6:1-Sieg vier Tore gelangen. Nicht mehr zum Horster Kader gehört auch Bünyamin Sari. Er ist bei YEG Hassel als Zugang im Gespräch.

Die Lücke, die Seyit Ersoy hinterlassen hat, soll ein alter Bekannter schließen: Tolga Cengelcik. Auf ihn waren die Horster bis vor kurzem gar nicht mehr gut zu sprechen. Nach seinem Weggang im vergangenen Frühjahr meinte 08-Trainer Jörg Krempicki: „Tolga Cengelcik wird, solange ich Trainer bin, nicht mehr für Horst 08 spielen.“

Diese Aussage musste der 53-Jährige revidieren. „Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen“, räumt er ein. „Nach dem Weggang von Seyit Ersoy hatten wir keinen echten Stürmer mehr und waren zum Handeln gezwungen.“

Im weiteren Verlauf dieser Saison kann er nicht nur auf Tolga Cengelcik zurückgreifen, sondern auch auf zwei andere Zugänge. Mittelfeldspieler Gabriel Tesche (20) kommt vom Bezirksligisten SuS Haarzopf, und Johannes Sabah (19) vom Oberligisten FC Kray ist für die Abwehr vorgesehen. Damit sind die Personalplanungen der Horster aber noch nicht abgeschlossen. „Es sollen noch zwei weitere Spieler hinzukommen, aber das ist noch nicht in trockenen Tüchern“, sagt Jörg Krempicki.

Autor: waz

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren