Die U?19-Fußballer des FC Schalke 04 haben es beim Hallenfußball-Turnier in Sindelfingen nicht bis ins Halbfinale geschafft.

U19-Junior-Cup

Schalke verpasst das Halbfinale

waz
08. Januar 2017, 17:47 Uhr
Foto: Ben Neumann

Foto: Ben Neumann

Die U?19-Fußballer des FC Schalke 04 haben es beim Hallenfußball-Turnier in Sindelfingen nicht bis ins Halbfinale geschafft.

Die Königsblauen spielten zwar eine starke Gruppenphase, doch am Ende mussten sie sich mit dem sechsten Platz begnügen, denn die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Möglicherweise auch deshalb, weil Stürmer Haji Wright mit dem Profi-Team im Trainingslager in Spanien ist, und weil Führungsspieler wie Weston McKennie und Jannis Kübler verletzt fehlten.

In der Vorrunde bekamen es die Schalker mit RB Leipzig, Leicester City und Rosenborg Trondheim zu tun. Gegen die Norweger siegten die Schalker 2:1 (beide Tore Czyborra), gegen die Engländer trafen Goller und Karakas zum 2:0-Sieg, und gegen Leipzig gab es ein 0:0-Unentschieden. Damit standen die Schalker in der Zwischenrunde des Turniers um den Junior-Cup.

Doch dort konnte das Team nicht an die Erfolge der Vorrunde anknüpfen. Neben eine 0:2-Niederlage gegen die VfB Stuttgart gab es eine 1:2-Niederlage gegen 1899 Hoffenheim (Torschütze: Goller). Aus der Traum vom Halbfinale, es blieb nur das Spiel um Platz fünf.

Dort wartete erneut der Nachwuchs des englischen Meisters Leicester City, der Revanche für die Niederlage in der Vorrunde nahm und diesmal 1:0 siegte. Damit blieb Schalke der sechste Platz. „„Wir haben in der Gruppenphase gut gespielt“, fand Trainer Norbert Elgert. „Wir sind aber an unserer Chancenverwertung gescheitert, das war im gesamten Turnier der Knackpunkt.“

Autor: waz

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren