Den ersten Sieg im zweiten Spiel haben die Volleyballerinnen beim Qualifikationsturnier für die Weltserie 2008 einen Tag nach der Niederlage gegen Weltmeister Russland (1:3) eingefahren. Wie erwartet wurde Bulgarien in Ankara 3:0 (25:20, 25:20, 25:19) geschlagen.

Volleyballerinnen siegen locker gegen Bulgarien

"Der Sieg ist gut für das Selbstvertrauen"

sid
05. September 2007, 16:49 Uhr

Den ersten Sieg im zweiten Spiel haben die Volleyballerinnen beim Qualifikationsturnier für die Weltserie 2008 einen Tag nach der Niederlage gegen Weltmeister Russland (1:3) eingefahren. Wie erwartet wurde Bulgarien in Ankara 3:0 (25:20, 25:20, 25:19) geschlagen.

Trotzdem war Bundestrainer Giovanni Guidetti nicht ganz zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge: "Unser Angriff, die Abwehr und der Block waren gut. Bei den Aufschlägen machten wir allerdings zu viele Fehler."

Herausragende deutsche Spielerin war Italien-Legionärin Cornelia Dumler mit 16 Punkten. Christiane Fürst und Spielführerin Angelina Grün kamen auf je 11 Zähler. "Für uns hat das Turnier heute angefangen. Gegen Russland war noch ein bisschen wie 'Probe'. Ich hatte ja nach dem Russlandspiel schon vorausgesagt, dass wir uns noch steigern und alle weiteren Spiele hier gewinnen können. Heute haben wir damit begonnen. Der Sieg ist gut für das Selbstvertrauen", sagte Grün.

Am Donnerstag (14.30 Uhr) trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) auf Vize-Europameister Italien, der nach einem mühevollen 3:2 über Serbien und einem 3:0 über Aserbaidschan hinter Russland (3:0, 3:1) auf Platz zwei der Tabelle steht. Weitere Kontrahenten sind bis Sonntag noch Aserbaidschan, die Türkei und Serbien.

Die besten drei der sieben Teams qualifizieren sich für die Weltserie des kommenden Jahres. Für die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) ist das Turnier zugleich die Generalprobe für die EM-Endrunde vom 20. bis 30. September in Belgien und Luxemburg.

Autor: sid

Kommentieren