Winterzeit ist auch Transferzeit. So sind auch einige Mülheimer Klubs vor dem Beginn der Rückrunde noch mit der Kaderplanung beschäftigt.

Mülheim

Speldorf wirbt um Marco Brings

Marcel Dronia
07. Januar 2017, 14:22 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Winterzeit ist auch Transferzeit. So sind auch einige Mülheimer Klubs vor dem Beginn der Rückrunde noch mit der Kaderplanung beschäftigt.

Landesligist VfB Speldorf hat mit dem Japaner Shunsuke Nawa und Danny Radke bereits zwei Neuverpflichtungen für die Rückrunde unter Dach und Fach gebracht. Auf der anderen Seite verlassen mit Sebastian Freyni und Jan Plückelmann zwei Akteure den VfB. Für die Außenbahnen – defensiv wie offensiv – sind die Speldorfer aber noch auf der Suche.

Mintard zeichnet aber auch aus, dass die Leistungsträger langfristig bleiben
Ulf Ripke (Blau-Weiß Mintard)

Dabei geht der Blick offenbar auch zum Lokalrivalen Blau-Weiß Mintard. Einen Wechsel in der Winterpause wird es allerdings nicht geben. „Jeder weiß, dass Mintard uns von der Leistungsfähigkeit her am nächsten ist. Und jeder weiß auch, dass es in Mintard zwei, drei Spieler gibt, die eigentlich nicht in der Bezirksliga spielen müssen“, sagt Oliver Röder, sportlicher Leiter des VfB Speldorf. „Wir spielen aber beide erstmal die Saison zu Ende und dann sehen wir weiter“, sagte Röder vielsagend. Nach Informationen dieser Zeitung sind die Grün-Weißen vor allem an Mintards Top-Spieler Marco Brings interessiert.

Mintards Trainer Ulf Ripke, aktuell auf Fuerteventura im Urlaub, bestätigt, dass in der Winterpause nichts passieren wird. "Wir haben gute Jungs im Kader, da ist es legitim, dass andere anfragen. Mintard zeichnet aber auch aus, dass die Leistungsträger langfristig bleiben", sagt Ripke.

Die Bezirksliga-Kollegen von Rot-Weiß Mülheim haben vor der Rückrunde zwei Neuzugänge zu verzeichnen. Neben Stürmer Philipp Wypler (SpVgg Steele) kommt auch Recep Tuna von Concordia Oberhausen nach Eppinghofen. Der 28-Jährige hat mehrere Jahre lang beim 1. FC Mülheim gespielt. Apropos 1. FC: Die Styrumer haben einen Abgang zu verzeichnen: Oguzcan Bahar geht zu Vatangücü.

Autor: Marcel Dronia

Kommentieren