Der Wuppertaler SV hat den ersten Wintertransfer unter Dach und Fach gebracht.

Wuppertaler SV

Ivan-Verpflichtung perfekt

Martin Herms
04. Januar 2017, 21:59 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Der Wuppertaler SV hat den ersten Wintertransfer unter Dach und Fach gebracht.

Wie RevierSport bereits berichtete, wechselt Andreas Ivan vom Regionalliga-Rivalen Rot-Weiss Essen zum Team von Trainer Stefan Vollmerhausen. Der Mittelfeldspieler, der am 10. Januar seinen 22. Geburtstag feiert, hat am Montag einen Vertrag beim WSV unterschrieben. "Ich bin überzeugt, dass er uns sofort weiterhelfen kann", sagt sein neuer Trainer.

Insgesamt bestritt Ivan 29 Pflichtspiele für Rot-Weiss Essen und schoss fünf Tore. Sieben weitere Treffer bereitete er vor. Er ist im offensiven Mittelfeld flexibel einsetzbar und kann sowohl auf den Flügeln als auch im Zentrum spielen. "Ich kenne Andy schon fast vier Jahre und habe ihn damals bei einem U19-Spiel der Stuttgarter Kickers gescoutet. Er hat nicht umsonst für die deutsche U19- und die rumänische U21-Nationalmannschaft Spiele bestritten. Er kann alles am Ball, hat einen guten Antritt und sucht den schnellen Abschluss. Durch meinen engen Draht zu seinem Berater konnte ich die beiden überzeugen, dass Andy bei uns unterschreibt", erläutert Wuppertals Sportlicher Leiter Manuel Bölster die Hintergründe des Wechsels.

An der Hafenstraße fiel Ivan bei Trainer Sven Demandt aufgrund einiger Disziplinlosigkeiten frühzeitig in Ungnade. In der Hinrunde kam er deshalb nur zu acht Einsätzen. Der Verein legte ihm einen Wechsel nahe. Nun freut sich Ivan auf einen Neuanfang im Bergischen Land. "Ich habe mich für den WSV entschieden, weil der Verein mir die Chance gibt, mich weiterzuentwickeln", sagt er und fügt vielsagend hinzu: "Sehr wichtig ist mir das Vertrauen des Trainers. Er hat mir versichert, dass es bei ihm nach Leistung geht und er individuell die Stärken seiner Spieler fördern wird."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren