Geduld ist gefragt im Rechtsstreit zwischen Fußball-Drittligist MSV Duisburg und seinem ehemaligen Geschäftsführer Roland Kentsch:

MSV Duisburg

Kentsch-Prozess - Urteil erfolgt später

WAZ
05. Januar 2017, 05:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Geduld ist gefragt im Rechtsstreit zwischen Fußball-Drittligist MSV Duisburg und seinem ehemaligen Geschäftsführer Roland Kentsch:

Ursprünglich sollte das Urteil im seit September vor dem Landgericht laufenden Prozess am kommenden Donnerstag, 12. Januar, verkündet werden. Ohne Angabe von Gründen erfolgte nun jedoch eine Verschiebung auf den 2. März. Endgültige Klarheit über eventuelle Regressansprüche des Vereins gegenüber Kentsch oder zu der Frage, ob die Kündigung des Geschäftsführers korrekt verlief, dürfte es dann aber auch noch nicht geben: Es ist zu erwarten, dass die unterlegene Partei die nächsthöhere Instanz anruft.

Autor: WAZ

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren