Die SG Altenessen ist mir großen Zielen in die Saison gegangen. Doch statt um den Aufstieg zu kämpfen, muss die SGA den gang in die Kreisliga B verhindern.

SG Altenessen

A-Ligist holt neuen Trainer

Krystian Wozniak
28. Dezember 2016, 13:52 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Die SG Altenessen ist mir großen Zielen in die Saison gegangen. Doch statt um den Aufstieg zu kämpfen, muss die SGA den gang in die Kreisliga B verhindern.

Aufgrund der sportlichen Misere ging sogar die Ära von Jörg Dohmann an der Kuhlhoffstraße zu Ende. Der jahrelange Coach trat während der laufenden Serie zurück. Bis dato hatte Christoph Baumgarten das Amt von Dohmann übernommen. Ab der Rückrunde wird Christian Rolnik (zuletzt TuS Holsterhausen, Sportfreunde Katernberg und ESC Preußen Essen) die Altenessener coachen. Das verriet SGA-Fußballobmann Gregor Weghaus im Gespräch mit RevierSport.

Gregor Weghaus, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir sind mit der sportlichen Bilanz natürlich nicht zufrieden. Wir wollten oben mitspielen und stehen jetzt zur Pause knapp über dem Strich. Es hat einfach Vieles nicht geklappt. Wir haben uns beispielsweise die Integration der Neuzugänge einfacher vorgestellt. Letztendlich muss man sagen, dass wir auf die falschen Leute gesetzt haben.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Ja, drei Mann, die im Sommer zu uns gekommen sind, haben uns auch wieder verlassen. Vielleicht werden wir den einen oder anderen dazuholen, aber das ist nicht zwingend notwendig. Das wird dann der neue Trainer Christian Rolnik entscheiden. Uwe Erlebach und Christoph Baumgarten werden ihn unterstützen.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir müssen punkten, punkten und nochmals punkten. Wir werden nicht mehr oben rankommen. Aber ich habe auch keine Lust bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt zu zittern. Wir sollten am Ende einen sicheren Mittelfeldplatz belegen. Das ist mit dem aktuellen Kader allemal möglich. Wir müssen einfach noch enger zusammenrücken.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Wir werden am 6. Januar starten. Am 8. spielen wir dann schon bei der Hallenstadtmeisterschaft. Der wollen wir aber einfach nur Spaß an de Freud haben. Das Wichtigste ist, dass sich da niemand verletzt.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren