Tobias Wehmschulte, Trainer des Westfalen Oberligisten SuS Neuenkirchen, blickt auf eine positive Hinrunde und Tabellenplatz sieben zurück.

SuS Neuenkirchen

Keine Neuzugänge - Nesar darf gehen

02. Januar 2017, 10:37 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Tobias Wehmschulte, Trainer des Westfalen Oberligisten SuS Neuenkirchen, blickt auf eine positive Hinrunde und Tabellenplatz sieben zurück.

Herr Wehmschulte, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus ?
Ich würde die Hinrunde als positiv bezeichnen. Natürlich hätte man in einigen Partien auch mal den ein oder anderen Punkt mehr mitnehmen können, mit unserer Platzierung sind wir jedoch sehr zufrieden. Vor allem auch wenn man unsere Vorraussetzungen im Vergleich zur Konkurrenz sieht. Zum Ende der Hinrunde haben wir uns im Verhalten gegen den Ball stark verbessert und es auch endlich geschafft über 90 Minuten konstant durchzuspielen.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Wir sind mit dem Grundgerüst des Kaders absolut zufrieden, daher wird es im Winter auch keine Neuzugänge geben. Nawid Nesar wird uns allerdings verlassen. Nawid hat zwar sehr oft gespielt, ist aber mit der Bitte an mich herangetreten, zu seinem Heimatverein wechseln zu dürfen. Da er sich immer sehr korrekt verhalten hat, haben wir dem auch zugestimmt.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir wollen weiter mutig nach vorne spielen, haben aber in den letzten Partien auch gemerkt wie wichtig eine stabile Defensive dabei ist. Persönlich wünsche ich mir, dass einige unserer jungen Spieler, die während der laufenden Saison aus der A-Jugend nachgerückt sind, in der Rückrunde einen weiteren Entwicklungsschritt nehmen. Eine konkrete Vorgabe an einen zu erreichenden Punktestand oder Tabellenplatz gibt es allerdings nicht. Wenn wir im gesicherten Mittelfeld weiterhin eine gute Rolle spielen, sei das einige Plätze höher oder tiefer als aktuell, können wir damit sicherlich zufrieden sein.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Ein Trainingslager gibt es nicht. Wir werden, für einige vielleicht etwas spät, erst am 17.01. wieder mit dem Training beginnen. Meiner Meinung nach reicht das für eine Wintervorbereitung aus.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren