Björn Mehnert, Trainer des Westfalen-Oberligisten Westfalia Rhynern, sieht seine Mannschaft zur Winterpause im Soll und schließt weitere Kaderveränderungen nicht aus.

Westfalia Rhynern

Ein Neuzugang und ein Abgang sind fix

27. Dezember 2016, 14:37 Uhr
Foto: Griepenkerl

Foto: Griepenkerl

Björn Mehnert, Trainer des Westfalen-Oberligisten Westfalia Rhynern, sieht seine Mannschaft zur Winterpause im Soll und schließt weitere Kaderveränderungen nicht aus.

Björn Mehnert, wie fällt ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir liegen absolut im Soll und haben uns Platz fünf in der Liga auch verdient. Zu Beginn der Saison haben wir schlecht begonnen, hatten allerdings auch sehr starke Gegner. Natürlich wollten wir mehr Punkte aus diesen Partien holen, aber am Ende haben wir die Kurve gut gekratzt und stehen besser zur Winterpause da als im letzten Jahr. Schade finde ich, dass bei den letzten drei Spielen nur ein Punkt herauskam, sonst hätten wir eine noch bessere Platzierung erreichen können. Generell bin ich aber stolz auf meine Jungs.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Ja, definitiv! Bisher haben wir aber nur zwei offiziell zu verkünden. [person=5918]Jan Apolinarski[/person] wird uns zu Oberligist FC Kray verlassen. Auf der Habenseite konnten wir [person=8303]Pascal Beilfuß[/person] von Liga-Konkurrent ASC 09 Dortmund verpflichten. Er kann in der Viererkette variabel eingesetzt werden oder auch auf der sechs spielen. Kann sein, dass noch mehr passiert, aber da gibt es noch nichts zu vermelden.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Ich wünsche mir, dass wir wieder gut in die Rückrunde starten wie in der vergangenen Saison. Wenn wir das ähnlich gestalten können, werden wir sehr glücklich sein. Wir wollen unbedingt oben dran bleiben und dann gucken wir mal, wohin die Reise am Ende geht.

Wann beginnt die Vorbereitung und gibt es ein Trainingslager?
Wir starten am 03. Januar in die Vorbereitung, werden aber kein externes Trainingslager veranstalten. Vielleicht wird es ein Intensivwochenende geben, an dem wir für zwei Tage zusammen wegfahren, um zu trainieren, aber da gibt es noch keinen offiziellen Stand.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren