Der SV Herbede überwintert an der Tabellenspitze der Bezirksliga 10 Westfalen. Oben deutet sich ein Vierkampf um den Aufstieg an. Trainer Marius Kundrotas erwartet ein spannendes Aufstiegsrennen.

SV Herbede

Neuverpflichtungen sind vorstellbar

Marc Arnold
29. Dezember 2016, 12:37 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der SV Herbede überwintert an der Tabellenspitze der Bezirksliga 10 Westfalen. Oben deutet sich ein Vierkampf um den Aufstieg an. Trainer Marius Kundrotas erwartet ein spannendes Aufstiegsrennen.

Herr Kundrotas, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Das war eine Hinrunde mit einigen Tiefen, aber auch vielen Höhen. Durch unser großes Verletzungspech hatten wir ja kaum mal die Möglichkeit mit der gleichen Mannschaft aufzulaufen. Daher ist es schon fast unmöglich in einen Spielfluss zu gelangen. Dafür sieht es doch ganz gut aus.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Das ist durchaus vorstellbar. Wir wollen uns gerne mit ein oder zwei Spielern verstärken. Es wäre auch schön, wenn einige unserer langzeitverletzten Spieler den Weg auf den Platz zurückfinden. So gesehen wären diese ja quasi auch Neuzugänge. Wahrscheinlich wird es auch noch Abgänge geben. Dazu gibt es allerdings noch nichts Offizielles zu verkünden.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Eine gute Vorbereitung wird Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Hinrunde sein. Ich rechne fest mit einem spannenden Aufstiegsrennen und wir wollen bis zum Ende dort oben mitmischen.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
An ein Trainingslager ist bei uns erst gar nicht zu denken. Von den finanziellen Möglichkeiten her ist das nicht realisierbar. In der ersten Januar-Woche werden wir dann wieder mit dem Training beginnen.

Autor: Marc Arnold

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren