Jiri Ehrenberger, in der vergangenen Saison zum Trainer des Jahres gekürt, reiste als erster Übungsleiter in der DEL-Geschichte der Pinguine, mit seinem kompletten Kader ins Trainingslager. Früh war zu erkennen, dass der 52-Jährige sein Versprechen, den jungen Spielern vermehrt Eiszeit zu geben, einlösen will. „Die Arbeit mit den Nachwuchskräften macht viel Freude. Sie alle wollen angreifen, sich in der DEL durchsetzen. Und ich bin davon überzeugt, dass sie es schaffen können.“ Doch auch die erfahrenen Akteure im Team der Schwarz-Gelben bereiten dem Trainer viel Spaß. Hier seine Einschätzung der Krefelder Kufencracks.

Krefeld Pinguine: Jiri Ehrenbergers Teamcheck

Erfahrene Cracks sollen Play-off-Einzug sichern

Don Bayer
04. September 2007, 18:29 Uhr

Jiri Ehrenberger, in der vergangenen Saison zum Trainer des Jahres gekürt, reiste als erster Übungsleiter in der DEL-Geschichte der Pinguine, mit seinem kompletten Kader ins Trainingslager. Früh war zu erkennen, dass der 52-Jährige sein Versprechen, den jungen Spielern vermehrt Eiszeit zu geben, einlösen will. „Die Arbeit mit den Nachwuchskräften macht viel Freude. Sie alle wollen angreifen, sich in der DEL durchsetzen. Und ich bin davon überzeugt, dass sie es schaffen können.“ Doch auch die erfahrenen Akteure im Team der Schwarz-Gelben bereiten dem Trainer viel Spaß. Hier seine Einschätzung der Krefelder Kufencracks.

Reto Pavoni: „Er besitzt sehr viel Erfahrung und wird uns in dieser sicherlich hart umkämpften Saison wieder weiterhelfen können.“
Danijel Kovacic: „Er ist natürlich noch sehr jung, aber er wird seine Chance in der DEL bekommen.“
Andre Mangold: „Er muss sich bei Bad Nauheim in der Oberliga durchsetzen und dann werden wir sehen, wohin sein Weg führt.“
Dusan Milo: „Er ist der Ruhepol in der Verteidigung.“
Daniel Kunce: „Daniel ist die defensive Stütze des Teams, die für Ordnung sorgen soll.“
Sasa Martinovic: „Er ist noch jung und sehr hungrig. Er hat seine DEL-Karriere noch vor sich und will bei uns den Grundstein legen.“
Bendikt Schopper: „Ein Spieler, der sehr kämpferische Anlagen besitzt. Er muss sich noch mehr kontrollieren können.“
Daryl Andrews: „Für ihn wird die DEL eine große Herausforderung, aber er wird diese annehmen und es packen.“
Richard Pavlikovksy: „Unser offensivstärkster Verteidiger, der vor dem eigenen Tor kompromisslos aufräumt.“
Sinan Akdag: „Sinan besitzt eine große Perspektive und er hat sich schon gut entwickelt.“[infobox-right]RS-Prognose:
Die Liga wird noch ausgeglichener sein als in den Vorjahren. Mit Wolfsburg kommt ein Aufsteiger dazu, der sicherlich nicht nur „Punktelieferant“ sein wird. Die meisten Vereine haben sich verstärkt. Während Mannheim, Köln und Düsseldorf die Meisterschaft wohl unter sich ausmachen werden, schnuppern etliche Mannschaften an den Pre- bzw. Play-off-Plätzen. Ingolstadt, Nürnberg und Berlin dürften wohl die aussichtsreichsten Chancen für die direkte Endrunden-Teilnahme besitzen. Doch auch die Pinguine werden ihre Chancen haben. Das Rennen wird spannend. Ob es am Ende für die Schwarz-Gelben reichen wird?

1. Adler Mannheim
2. Kölner Haie
3. DEG Metro Stars
4. ERC Ingolstadt
5. Nürnberg Ice Tigers
6. Eisbären Berlin
7. Hamburg Freezers
8. Hannover Scorpions
9. Frankfurt Lions
10. Krefeld Pinguine
11. EHC Wolfsburg
12. Iserlohn Roosters
13. Füchse Duisburg
14. Straubing Tigers
15. Augsburger Panther[/infobox]Brian Maloney: „Brian ist ein wertvoller Neuzugang, der im Laufe der Saison sicherlich auf sich aufmerksam machen wird.“
Ryan Ramsay: „Er kann für jeden Gegner sehr unangenehm werden.“
Herberts Vasiljevs: „Da kann ich nur sagen: Auf und abseits der Eisfläche ist Herberts ein Vorbild.“[imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/000/111-113_preview.jpeg Neuer Pinguine-Kapitän: Herberts Vasiljevs. (RS-Foto: firo)[/imgbox]
Boris Blank: „Er macht immer alles hundertprozentig.“
Lynn Loyns: „Lynn wird nie müde, er könnte auch 90 Minuten spielen.“
Jan Alinc: „Er verfügt über ein sehr gutes Spielverständnis und wir hoffen, dass er so schnell wie möglich zu seiner alten Form zurückfindet.“
Patrick Hager: „Ein kompromissloser Junge, der dahin geht, wo es wirklich weh tut.“
Andre Huebscher: „Er hat in den vergangenen zwei Jahren einen gewaltigen Sprung gemacht und ist nun zum Mann gereift. An ihm werden die Krefelder Fans noch viel Freude haben."
Roland Verwey: „Rolli ist bei uns zum Nationalspieler geworden. Er will immer alles perfekt machen.“
Daniel Pietta: „Daniel hat im Sommer alles dafür getan, um den Durchbruch in der DEL zu schaffen. Ich bin überzeugt, er packt das auch.“
Björn Bombis: „Björn besitzt viel Übersicht. Er ist ein kompletter DEL-Spieler.“
Alexander Selivanov: „Wenn er top drauf ist, hat er innerhalb der Liga keine Konkurrenz. Dann kann ihn niemand halten.“

RS hat nachgefragt bei Kapitän Herberts Vasiljevs. Lesen Sie mehr auf Seite 2.

Autor: Don Bayer

Seite 1 / 2 Nächste Seite >
Kommentieren