BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang hat seine Mannschaft am Freitagabend in Hoffenheim vor einer Pleite bewahrt. Zugleich erreichte er einen persönlichen Meilenstein.

BVB

Pierre-Emerick Aubameyang geht auf Rekordjagd

Martin Herms
19. Dezember 2016, 07:49 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang hat seine Mannschaft am Freitagabend in Hoffenheim vor einer Pleite bewahrt. Zugleich erreichte er einen persönlichen Meilenstein.

Sein sehenswerter Treffer zum 2:2-Endstand war ein historischer. Der Gabuner erzielte sein 100. Pflichtspieltor in Diensten der Schwarz-Gelben. 70 davon gelangen Afrikas Fußballer des Jahres in der Bundesliga. Aubameyang benötigte für seine 100 Tore nur 164 Spiele. Seine Torquote pro Spiel (0,61) ist die höchste aller Spieler, die in der Top 10 der Dortmunder Torjäger gelistet sind.

In der ewigen Torschützenliste des BVB liegt der 27-Jährige auf dem sechsten Platz. Aubameyang fehlen nur noch drei Treffer, um seinen ehemaligen Teamkollegen Robert Lewandowski einzuholen (103). Platz eins hat nach wie vor der aktuelle Dortmunder Manager Michael Zorc inne. „Susi“ gelangen in 572 Spielen 159 Treffer.

Um diesen Rekord zu brechen, müsste Aubameyang seinen Vertrag beim BVB schon erfüllen. Mindestens zwei weitere Spielzeiten wären nötig, um Platz eins zu erobern. Sein Arbeitspapier ist bis zum Sommer 2020 datiert. Der exzentrische Stürmer leugnet jedoch nicht, dass er sich in Kürze bei einem ganz großen Klub sieht. Aubameyangs Traumverein bleibt Real Madrid. Gegen die Königlichen hatte er sich zuletzt beim letzten Champions-League-Gruppenspiel von seiner besten Seite gezeigt und beim 2:2 im Bernabeu einen Treffer selbst erzielt und das 2:2 von Marco Reus vorgelegt.

Die ewige Dortmunder Torjägerliste:
1. Michael Zorc: 572 Spiele, 159 Tore
2. Manfred Burgsmüller: 245 Spiele, 148 Tore
3. Stéphane Chapuisat: 284 Spiele, 124 Tore
4. Lothar Emmerich: 200 Spiele, 122 Tore
5. Robert Lewandowski: 187 Spiele, 103 Tore
6. Pierre-Emerick Aubameyang: 164 Spiele, 100 Tore
7. Andreas Möller: 301 Spiele, 88 Tore
8. Marco Reus: 171 Spiele, 80 Tore
9. Jan Koller: 184 Spiele, 79 Tore
10. Reinhold Wosab: 221 Spiele, 70 Tore

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren