Der BSV Schüren spielt im oberen Tabellendrittel mit und sorgte nebenbei auch im Westfalenpokal für positive Überraschungen. Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis sieht noch Luft nach oben.

BSV Schüren

Kalpakidis fordert mehr Punkte für die Rückrunde

Robert Bauguitte
26. Dezember 2016, 11:07 Uhr
Foto: Heimann

Foto: Heimann

Der BSV Schüren spielt im oberen Tabellendrittel mit und sorgte nebenbei auch im Westfalenpokal für positive Überraschungen. Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis sieht noch Luft nach oben.

Herr Dimitrios Kalpakidis, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Prinzipiell sind wir nicht ganz zufrieden mit der Hinrunde, denn eigentlich hatten wir vor Saisonbeginn einen höheren Anspruch. Auf der anderen Seite haben wir dann aber eingesehen, dass sich über zehn neue Spieler erst einmal finden müssen und wir dafür Zeit benötigen. Nach einer anfänglichen Schwächephase haben wir schließlich eine gute Serie gespielt. Zudem haben wir auch im Westfalenpokal für Furore sorgen können gegen Wattenscheid 09 und auch gegen die Sportfreunde Lotte. Leider konnten wir den Schwung nie richtig in die Liga übertragen. Da wir jetzt aber ausgeschieden sind, konzentrieren wir uns voll auf die Landesliga.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Wir sind derzeit auf der Suche nach Verstärkungen, denn uns werden einige Jungs verlassen. Dies sind bisher [person=23457]Yasin Sahin[/person], [person=17100]Matthias Bergner[/person] und [person=33167]Ahmed Cirak[/person]. Weitere könnten noch folgen. Wir sind da aber auch fair und ehrlich und wollen niemanden, der bei uns nicht zur ersten Wahl gehört, Steine in den Weg legen. Auf der anderen Seite sind bereits [person=16009]Sascha Ambacher[/person] (Kirchhörder SC) und [person=28355]Wassim Rezgui[/person] (Holzwickeder SC) als Neuzugänge fix. Wir sind wie gesagt auf der Suche, aber im Winter ist das nicht so einfach.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir hoffen, dass jetzt gewisse Mechanismen ineinander greifen werden. Ich erwarte, dass die Mannschaft nach der Pause wieder hungrig auf Erfolg ist und wir noch einmal oben angreifen können. In der Hinrunde haben wir uns gegenseitig beschnuppert, jetzt kennen wir uns. Grundsätzlich ist es unser Ziel, in der Rückrunde mehr Punkte als in der Hinrunde zu holen.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Bei uns in Dortmund freuen sich einfach alle auf das Hallenturnier, das am 29.12. mit der Vorrunde beginnt. Wir wollen so lange wie möglich dabei sein und schielen damit auch auf ein mögliches Finale am 14.01. Ich werde mein Team aufteilen, sodass ein paar der Spieler im Dezember frei haben. Der Rest hat dann so gesehen keine wirkliche Pause. Ein Trainingslager steht noch nicht fest, ich könnte mir aber schon vorstellen, ein Wochenende mit meiner Mannschaft an der Sportschule Kaiserau zu verbringen. Wir sind da aber noch früh in der Planungsphase.

Autor: Robert Bauguitte

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren