Sidney Sam wartet weiterhin vergeblich auf seinen Durchbruch beim Bundesligisten FC Schalke 04.

Schalke

Sam hat um Einsätze in der Regionalliga gebeten

Manfred Hendriock
15. Dezember 2016, 16:50 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

Sidney Sam wartet weiterhin vergeblich auf seinen Durchbruch beim Bundesligisten FC Schalke 04.

Die Geschichte mit Sidney Sam und Schalke dürfte mit großer Sicherheit kein gutes Ende mehr nehmen – selbst bei der gegenwärtigen Personalnot spielt der ehemalige Nationalspieler bisher keine große Rolle. Trainer Markus Weinzierl setzt lieber auf die jungen Spieler, die noch eine Zukunft auf Schalke haben. Nur in der Europa League wurde Sam in dieser Saison einmal für 15 Minuten eingewechselt.

Doch Manager Christian Heidel bescheinigt dem 28-Jährigen immerhin, sich nicht hängen zu lassen: Sidney Sam mache „im Moment wirklich alles“, um sich noch einmal in Form zu bringen. Als Beispiel nennt Heidel die Einsätze von Sam in der Schalker U23: „Er ist dazu vertraglich nicht verpflichtet“, verrät Heidel, „ich hätte ihn nicht dazu zwingen können.“ In Sams Vertrag gebe es einen entsprechenden Passus. Man habe ihn nicht in das Regionalliga-Team abgeschoben.

Heidel berichtet, der Profi sei auf ihn zugekommen und habe um Einsätze in der U23 gebeten, um so Spielpraxis zu sammeln. Achtmal hat er in dieser Saison dort schon ausgeholfen und dabei zwei Tore erzielt.

Autor: Manfred Hendriock

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren