Der SC Wiedenbrück überwintert mit 25 Punkten nach 19 Spielen auf Platz elf der Regionalliga-West-Tabelle.

SC Wiedenbrück

Viel Lob für Lekesiz

Krystian Wozniak
25. Dezember 2016, 10:37 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Der SC Wiedenbrück überwintert mit 25 Punkten nach 19 Spielen auf Platz elf der Regionalliga-West-Tabelle.

Wir haben mit Wiedenbrücks Trainer Alfons Beckstedde über die Hinrunde gesprochen.

Alfons Beckstedde, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir haben eine ganz ordentliche Runde gespielt. Ich bin froh, dass wir 25 Punkte geholt haben. Ärgerlich ist dann natürlich so ein 3:3 in Sprockhövel. In dem Spiel haben wir 3:0 geführt. So etwas darf uns nicht passieren. Daraus werden die Jungs lernen. Ansonsten freut es mich, dass wir in den Auswärtsspielen so erfolgreich waren. Das Konter- und Umschaltspiel liegt uns einfach. Da haben wir beispielsweise mit Gökan Lekesiz einen tollen Stürmer im Sommer dazugewonnen, der das sehr gut macht. Er ist schnell und torgefährlich. Die Abgänge von Massih Wassey und Kamil Bednarski waren nicht einfach zu kompensieren. Aber wir haben das als Mannschaft geschafft.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Die sind eigentlich nicht geplant. Ich weiß auch von keinem Spieler, der uns verlassen wird.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir wollen unsere Auswärtsstärke beibehalten und zuhause erfolgreicher werden. Die Liga ist so eng, vielleicht gelingt es uns noch ein paar Plätze nach oben zu klettern.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Die Vorbereitung startet am 7. Januar. Wir bleiben daheim und werden nicht in den warmen Süden fliegen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren