Für Sidney Sam brachte das Europa-League-Duell in Salzburg (0:2) einen positiven Aspekt mit sich: Erstmals seit März war der Offensivmann wieder in einem Schalker Profispiel dabei.

Schalke

Heidel kitzelt Sidney Sam

Manfred Hendriock
10. Dezember 2016, 13:18 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Für Sidney Sam brachte das Europa-League-Duell in Salzburg (0:2) einen positiven Aspekt mit sich: Erstmals seit März war der Offensivmann wieder in einem Schalker Profispiel dabei.

Dass diese Quote nicht berauschend ist, versteht sich von selbst. Meistens kommt der frühere A-Nationalspieler in der königsblauen Regionalliga-Reserve zum Einsatz. Sportvorstand Christian Heidel erklärt: „Es kann weder sein Ziel noch unser Ziel sein, dass er nur in der zweiten Mannschaft spielt.“ Heidel erwartet von dem 28-Jährigen, dass er weiter Gas gibt, um sich doch noch einmal für höhere Aufgaben zu empfehlen. Da Sam zu den besser verdienenden Spielern bei Schalke zählt, macht die aktuelle Situation aus Vereinssicht keinen Sinn. Heidel: „Abgeschrieben ist keiner. Es hängt an Sidney alleine.“

Autor: Manfred Hendriock

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren