Wir werden noch einmal alles reinhauen“, verspricht Wattenscheids Trainer Jürgen Meier vor dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den SC Obersprockhövel (So., 14.30 Uhr).

Wattenscheid

08 will noch einmal alles raushauen

Martin Jagusch
10. Dezember 2016, 03:07 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Wir werden noch einmal alles reinhauen“, verspricht Wattenscheids Trainer Jürgen Meier vor dem letzten Heimspiel des Jahres gegen den SC Obersprockhövel (So., 14.30 Uhr).

„Wir können mit einem Sieg über die 20 Punkte-Marke springen und würden dann mit 22 Punkten auf eine ordentliche Halbjahresbilanz zurückschauen. Außerdem wollen wir unbedingt die Hinspielniederlage mit gleich drei Platzverweisen korrigieren und in der Tabellen an Obersprockhövel vorbeiziehen“, zählt Meier auf. Die Bespielbarkeit der Anlage steht für den 08-Coach außer Frage: „Der Rasenplatz befindet sich in einem außerordentlich gutem Zustand! Bisher konnten wir unser Abschlusstraining am Samstagmorgen immer auf Rasen durchführen.“

Ugur Al wird nach seiner Gelbsperre wieder in die Startelf rutschen. Auch Ägidius Wieser und Rick Reekers haben sich zurückgemeldet. Allerdings fällt Kurzurlauber Dominik Raposinho aus. Hinter den Einsatz von Felix Grabienski muss Meier aufgrund von Leistenproblemen noch ein Fragezeichen setzen. Mit Vehemenz drückt inzwischen Offensivkraft Max Steegmann, der ebenso wie Elchekif Majid und Dennis Sickel bisher vier Mal getroffen hat und damit bester 08-Torschütze ist, in die Startelf.

Autor: Martin Jagusch

Mehr zum Thema

Kommentieren