Rot-Weiß Oberhausen hält Ausschau nach Verstärkungen. Die erste Fährte führt zum Wuppertaler SV.

RWO

Wuppertaler Dauerbrenner im Visier

Krystian Wozniak
06. Dezember 2016, 15:57 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiß Oberhausen hält Ausschau nach Verstärkungen. Die erste Fährte führt zum Wuppertaler SV.

Nach Informationen unserer Redaktion haben die Oberhausener Wuppertals Kai Schwertfeger ins Visier genommen. Der 28-Jährige absolvierte alle 18 Ligaspiele des WSV von der ersten bis zur letzten Minute. Schwertfeger, der vor der Saison vom FC Hansa Rostock an die Wupper wechselte, steht noch bis zum 30. Juni 2017 unter Vertrag. "Kai ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Er hat noch einen Vertrag bis zum Saisonende. Was danach passieren wird, werden wir sehen", sagt WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen.

Schwertfeger, der im Defensivbereich variabel einsetzbar ist, hat neben 70 Drittligaspielen auch 47 Zweitliga-Begegnungen vorzuweisen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren