SW Wattenscheid 08 schwimmt nach dem Sieg in Marten, dem ersten Erfolg auswärts in dieser Spielzeit überhaupt, auf einer Euphoriewelle.

SW Wattenscheid 08

Mit Selbstvertrauen nach Sodingen

Martin Jagusch
03. Dezember 2016, 09:07 Uhr
Foto: Ingo Otto

Foto: Ingo Otto

SW Wattenscheid 08 schwimmt nach dem Sieg in Marten, dem ersten Erfolg auswärts in dieser Spielzeit überhaupt, auf einer Euphoriewelle.

Ganz anders dagegen die Stimmung beim SV Sodingen, am Sonntag (14.30 Uhr) Gastgeber der Wattenscheider, der vor sechs Tagen seine Tabellenführung nach einer Niederlage gegen das Schlusslicht Hedefspor Hattingen überraschend abgeben musste.

„Wir fahren mit Selbstvertrauen nach Sodingen“, will Wattenscheids Linienchef Jürgen Meier am liebsten gleich den nächsten Auswärtssieg folgen lassen. Vor allem die Spielweise seines Teams macht Meier zuversichtlich: „Wenn wir an unsere letzten Leistungen anknüpfen können, werden wir etwas aus Herne mitbringen. Die Liga ist ausgeglichen, man kann schnell große Sprünge in der Tabelle machen.“ Mit Ugur Al (gesperrt) und Urlauber Ägidius Wieser muss Meier allerdings auf zwei Akteure verzichten. Dafür ist Raposinho ebenso wieder dabei wie Chahine Ballout. Den Platz von Al in der Innenverteidigung wird wohl Joshua Schroven übernehmen. Frederik Osei-Assibey wird dafür als Außenbahnspieler ins Team rutschen, ebenso wie Stefano Lombardo.

Mit Rückkehrer Ali El-Lahib, der zuletzt für den A-Ligisten DJK Wattenscheid spielte, vermeldet Meier einen Neuzugang, der ab sofort spielberechtigt ist.

Autor: Martin Jagusch

Mehr zum Thema

Kommentieren