21.11.2016

FSV Werdohl

"Weiterkommen wäre verdient gewesen"

Foto: Ketzer

In der Partie zwischen dem Landesligisten FSV Werdohl und dem Regionalligisten TSG Sprockhövel sah sich am Ende der Landesligist als unglücklicher Verlierer.

Mit 2:3 nach Verlängerung schrammte der vermeintliche Underdog nur knapp an der Pokalsensation gegen die TSG Sprockhövel vorbei. Der Landesligist war früh mit 0:2 in Rückstand geraten konnte dies allerdings noch drehen und die Partie in die Verlängerung bringen. Dort zog man dann allerdings den kürzeren. FSV-Trainer Manuel Sander war mit der Leistung seiner Mannschaft allerdings sehr zufrieden: "Wir gehen früh mit zwei Toren in Rückstand, da kann man auch mal einbrechen. Wir haben jedoch eine gute Reaktion gezeigt, solche Rückstände zu drehen kennen wir ja schon aus der Liga. Dann kommen wir auch gut ins Spiel und haben super Fußball nach vorne gespielt. Dabei hatten wir auch viele gefährliche Aktionen. In der 2. Halbzeit haben wir dann gar nix mehr zugelassen . Wir hatten einen jungen Torhüter hinten drin und kassieren dann ein unnötiges Tor in der Verlängerung, da waren 1-2 Patzer dabei, aber wir machen ihm da gar keinen Vorwurf. Wenn man das Spiel im Nachhinein betrachtet kommt man zum Schluss, ein Weiterkommen wäre verdient gewesen."

Auf das Spiel gegen den Regionalligisten hat man sich im Verein im Vorfeld sehr gefreut: "Wir haben ja in den letzten Jahren im Pokal schon gegen Lippstadt und Lotte gespielt, daher war es jetzt nicht so extrem besonders. Solche Spiele gegen Topgegner machen natürlich immer Spaß und wir wollten hier auch ganz klar Weiterkommen. Wir wussten, dass Sprockhövel eine sehr junge Truppe hat und wir da schon mit einigen erfahrenen Akteuren eine Menge entgegensetzen können, leider hat es am Ende nicht gereicht."

Nun kann sich das Sander-Team voll auf die Liga konzentrieren. Aktuell ist man Fünfter mit reichlich Luft nach unten aber auch schon einem gewissen Rückstand nach oben: "Der Aufstieg ist für uns kein Ziel nachdem wir das Team letztes Jahr im Tabellenkeller übernommen haben, ist die Entwichklung echt super. Vor der Saison hatten die Experten uns wieder da unten einsortiert, daher sind wir jetzt erstmal froh so wie es ist und werden versuchen bis zur Winterpause so viele Punkte wie möglich zu sammeln."

Autor: Marc Arnold

Kommentieren

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken