Außerdem vertritt Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona den erkrankten Manuel Neuer im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

DFB

Gündogan gegen San Marino in der Startelf

dpa
10. November 2016, 18:40 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Außerdem vertritt Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona den erkrankten Manuel Neuer im Tor der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

Dies kündigte Bundestrainer Joachim Löw in Rimini an. In die Startelf am Freitag (20.45 Uhr) in Serravalle werden gegen den großen Außenseiter zudem sicher Mittelfeldmann Ilkay Gündogan und Angreifer Mario Gomez rücken. Über zwei, drei Positionen will Löw erst nach dem Abschlusstraining entscheiden.

Den Neulingen Yannick Gerhardt, Benjamin Henrichs und Serge Gnabry sowie dem Schalker Leon Goretzka versprach Löw mindestens einen Einsatz entweder gegen San Marino oder vier Tage später im Test gegen Italien in Mailand. Bei dieser Partie wird Sami Khedira von Löw wie geplant geschont und daher nicht mehr zum DFB-Aufgebot gehören. Im Tor wird in Mailand der Leverkusener Bernd Leno stehen.

Autor: dpa

Kommentieren