SGW

Fit durch Farat - Charity-Aktion unterstützt die Jugend

Robert Bauguitte
07. November 2016, 02:07 Uhr

Foto: Holger Terstegge

Einmal mit SGW-Coach Farat Toku trainieren. Der Wattenscheider Förderverein Talentanstoß e.V. machte dies möglich und sammelte gleichzeitig Gelder für die Jugendabteilung der 09er.

Ins Schwitzen kamen die Fans der SG Wattenscheid 09 diesmal sicher. Doch nicht etwa wegen der Spielweise ihrer Mannschaft, sondern wegen einer besonderen Aktion des Fördervereins Talentanstoß e.V. Mehr als ein Dutzend 09-Fans konnten mit Regionalliga-Trainer Farat Toku trainieren.

"Wir haben lange im Vorstand zusammen gesessen und überlegt, was wir zugunsten der Jugendabteilung der SGW machen können um frische Gelder zu akquirieren", äußerte sich der Kassenwart und Ex-09-Jugendleiter Oliver Kolenda. Die Idee lag dann fast auf der Hand: "Wir haben uns entschieden, ein Fan-Training mit Cheftrainer Farat Toku bei eBay anzubieten." Eine ähnliche Aktion gab es schon 2005 mit dem damaligen 09-Trainer Georg Kreß.

Der vom Hauptklub unabhängige Verein hat in der Vergangenheit bereits erste Erfolge erzielt: "Wir haben Ausrüstung wie T-Shirts, Trainingsmaterialien und ganz aktuell eine Freistoßwand für die Jugend finanziert", so Kolenda. Durch diese Aktion soll unter anderem noch zusätzliche Hardware und weitere Infrastruktur dazukommen. Kolenda: "Wir sind sicher noch nicht am Ziel und können jede Unterstützung gut gebrauchen." Während die Nachwuchsförderung im Profibereich bereits durch externes Trikotsponsoring finanziert wird und von Partnern wie zum Beispiel Energiekonzernen und Sportwettenanbieter Unterstützung erfährt, profitiert die SGW im Jugendbereich ausschließlich von engagierten Vereinen wie Talentanstoß e.V.

Auch der Trainer Farat Toku war schnell Feuer und Flamme für die Charity-Aktion: "Oliver Kolenda und Mannschaftsbetreuer Holger Terstegge haben mich persönlich angesprochen. Für mich war es dann selbstverständlich zum einen den Verein zu unterstützen und zum anderen auch den Fans so etwas anbieten zu können. Ich freue mich natürlich, wenn die Gelder des Fördervereins für unsere Jugend eingesetzt werden. Da gab es zuletzt im Verein Nachholbedarf."

Wenn du länger hier arbeitest, dann wundert dich nichts mehr. Wenn es mal ruhig wird, bist du selber unruhig.
Farat Toku

Dass gerade durch solche Aktionen mal wieder positive Schlagzeilen über die SGW geschrieben werden, überrascht den Ex-Münsteraner wenig: "Wenn du länger hier arbeitest, dann wundert dich nichts mehr. Wenn es mal ruhig wird, bist du selber unruhig. Man darf die Ereignisse um den Verein dennoch nicht überbewerten."

Der Linienchef schließt nicht aus, dass es in Zukunft ähnliche Aktionen bei Wattenscheid gibt. "Es ist doch schön die Fans mal nicht nur vom Stadion aus kennenzulernen. Von mir aus kann so ein Training jede Woche sein. Aber dann bin ich wahrscheinlich nicht mehr der nette Trainer", fügt Toku mit einem Lächeln an.

Autor: Robert Bauguitte

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren